40.000
  • Startseite
  • » 4:1 in Leiningen: Braunshorn mutiert zum Favoritenschreck
  • Aus unserem Archiv

    4:1 in Leiningen: Braunshorn mutiert zum Favoritenschreck

    Kein Teaser vorhanden

    Biebertals Reserve (in Grün, links Julian Kemper) gewann mit 3:0 gegen Soonwalds Zweitgarnitur (rechts Tevin Becker).
Foto: B&P Schmitt
    Biebertals Reserve (in Grün, links Julian Kemper) gewann mit 3:0 gegen Soonwalds Zweitgarnitur (rechts Tevin Becker).
    Foto: B&P Schmitt

    SG Hunsrückhöhe - TSV Mengerschied 0:0. Erstmals nach seiner schweren Verletzung konnte TSV-Trainer Stephan Heer wieder bei der Mannschaft sein, die den Kampf in Bärenbach annahm: "Es haben acht Spieler gefehlt. Spielerisch war das nichts weltbewegendes, aber trotzdem bin ich mit der Leistung zufrieden." Gegenüber Rainer Kunz sagte: "Manchmal muss man auch mit so einem Spiel zufrieden sein. Wir haben vielversprechend angefangen. Defensiv standen wir gut, aber nach vorne ging zu wenig."

    Spvgg Biebertal II - SG Soonwald/Simmern II 3:0 (1:0). Ein Doppelschlag Mitte der zweiten Halbzeit brachte die Entscheidung für Biebertal. "Unser Erfolgsrezept war ein wenig die englische Methode. Weit rausgespielt und vorne hinterhergegangen. Insgesamt war dadurch wenig Passspiel im Mittelfeld, aber trotzdem war der Sieg verdient, weil unsere Spitzen aktiver waren", so Biebertals Trainer Markus Schneider.

    Tore: 1:0 Schmidt (17.), 2:0 Heimer (65., Handelfmeter), 3:0 Müller (68.).

    SV Kisselbach - SG Argenthal/L./M. II 0:0. Chancen waren für beide Mannschaften vorhanden. Am Ende wollte aber kein Ball über die Linie. Gästetrainer Marc Thiele konnte mit dem torlosen Remis leben: "In der ersten Halbzeit waren beide Mannschaften gut, anders dann in der zweiten Halbzeit." SV-Trainer Sascha Clemens sagte: "Es war ein gerechtes Unentschieden in einem kampfbetonten Spiel. Die erste Halbzeit ging an Argenthal, die zweite an uns."

    SG Leiningen/Norath - SG Braunshorn/Hausbay 1:4 (0:0). Braunshorn entwickelt sich zum Favoritenschreck. Nachdem zu Saisonbeginn Kirchberg dran glauben musste, siegte die Mannschaft von Uwe Erdle auch gegen Leiningen. Der euphorische Gästetrainer verteilte Komplimente an seine Mannschaft - insbesondere an Fritz Frey, der mit einem sehenswerten Seitfallzieher zum 3:1 traf. Erdle: "Ich weiß, was wir können, wir setzen es nur nicht immer um. Ich habe schon vorher gesagt, dass wir in Leiningen gewinnen. Ich muss meine Mannschaft loben, die nach dem Rückstand sofort wieder aufgestanden ist." Gegenüber Jochen Niel: "Es war ein kampfbetontes Spiel, das wir verdient verloren haben. Am Ende haben sich Räume ergeben, die Braunshorn genutzt hat. Der Elfmeter hat uns das Genick gebrochen"

    Tore: 1:0 Niel (58., Foulelfmeter), 1:1 Vollrath (62.), 1:2, 1:3 Frey (68., Foulelfmeter, 74.), 1:4 Vollrath (80.).

    SG Morshausen/Beulich - TuS Gemünden 3:2 (2:2). Gemünden schenkte eine 2:0-Führung her, auch weil Morshausens Jonas Reiner dem Spiel seinen Stempel aufdrücken konnte. SG-Trainer Peter Bodenbach: "Es war wichtig, noch vor der Pause wieder im Spiel zu sein. Die zweite Halbzeit war mit die beste, die ich in Morshausen erlebt habe." Gemündens Trainer Jürgen Kiefer war bedient: "Ich bin noch nie so enttäuscht worden. Es waren viele Fans mit zu dem Auswärtsspiel gekommen. Wir müssen uns nicht wundern, wenn wir bald alleine auf dem Sportplatz sind. Morshausen wollte gewinnen und wir haben nichts dagegengesetzt."

    Tore: 0:1 Assmann (15.), 0:2 Görtz (25., Foulelfmeter), 1:2 Reiner (38.), 2:2 M. Pörsch (44.), 3:2 Reiner (80.).

    SG Biebernheim/Urbar/Perscheid - TuS Kirchberg 0:2 (0:1). Biebernheim gestaltete die Partie offen, am Ende entschied ein Kirchberger Konter. Kuriosum am Rande: Für Biebernheim spielten mit Armin und Justin Thommes Vater und Sohn. "Wir haben 15 Minuten gebraucht, um ins Spiel zu kommen. Dann war es aber eine offene Partie. Kirchberg hat in unserer Drangphase getroffen", sagte SV-Trainer Carsten Vollrath. "Das war ein schweres Stück Arbeit. Wir mussten fünf Stammspieler ersetzen, aber durch die sehr gute zweite Halbzeit haben wir uns den Sieg verdient", bilanzierte TuS-Trainer Peter Aßmann.

    Tore: 0:1, 0:2 Schiebelbein (30., 80.).

    Besonderheit: Gelb-Rot für Philipps (Biebernheim, 68.).

    Peter Krämer

    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onliner vom Dienst

    Christoph Bröder

    0261/892 267

    Kontakt per Mail

    Fragen zum Abo: 0261/98362000

     

     

    epaper-startseite
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    • Lokalticker
    • Regionalsport
    • Newsticker
    Das Wetter in der Region
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C
    Sonntag

    12°C - 21°C
    Montag

    15°C - 24°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    UMFRAGE
    Beim Jahrmarkt: Lieber sicher oder lässig?

    Die Sicherheitsstrategie auf der Bad Kreuznacher Pfingstwiese ist weniger streng als im letzten Jahr. Hunderttausende werden dort zum Jahrmarkt erwartet. Wie finden Sie das?

    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!