40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Sport mit Meinung
  • » Einwurf: Ein Finale ohne Favorit
  • Aus unserem Archiv

    Einwurf: Ein Finale ohne Favorit

    So, nach Liga-Spieltag 32 kann man nun in Ruhe weiterzählen – zumindest eine Weile ungestört von all jenen Fußballspielen, die noch im Weg stehen bis zum 25. Mai, 20.45 Uhr, im Londoner Wembley-Stadion. 19 Tage sind es noch bis zur Antwort auf die Frage aller Fragen, welche deutsche Mannschaft denn nun den Henkel-Pokal holt als beste in Fußball- Europa.

    Alessandro Fogolin zum Duell des BVB und der Bayer
    Alessandro Fogolin zum Duell des BVB und der Bayer

    Nach dem Gipfel der sportlichen Bedeutungslosigkeit ist in dieser heiklen Angelegenheit niemand deutlich schlauer. Eins-eins beim Schaulaufen zwischen Meister und Vizemeister – mehr Logik ließ sich nicht verpacken im Ergebnis. So wird am Ende niemand sagen können, Dortmund habe in dieser denkwürdigen Saison nur genau jenes Spiel gegen die Bayern gewonnen, in dem es um weniger ging als um irgendeine Ananas.

    Ebenso haben die Münchner nun nicht am laufenden Band den BVB geschlagen – um dann eventuell glorreich im ultimativen Duell unterm Londoner Abendhimmel zu scheitern. Beide Klubs also haben ihre Pflicht cleverst erledigt vor der nächsten Verabredung. Natürlich aber konnten Dortmunder und Bayern an diesem emotionalen Frühlingsnachmittag nicht verbergen, was das Volk wirklich erwartet an jenem 25. Mai. Es wird ein leidenschaftliches und hitziges Aufeinandertreffen zweier Mannschaften werden, deren (Mit-)Anführer Matthias Sammer und Jürgen Klopp nicht gerade berühmt geworden sind als Vorbilder für Besonnenheit.

    Die ganz spezielle Rivalität und jüngere Geschichte beider Klubs wird ein Übriges tun. In dieser besonderen Konstellation ist zu vermuten: Dieses deutsche Finale hat keinen deutlichen Favoriten – und es wird sich auch in den nächsten 19 langen Tagen keiner finden lassen.

    E-Mail an Autor: alessandro.fogolin@rhein-zeitung.net

    Sport mit Meinung
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix