40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Westerwald
  • » SC Ransbach-Baumbach und die VSG Köppel gewinnen in Burgbrohl - Philipp Zerfaß feiert starkes Comeback
  • SC Ransbach-Baumbach und die VSG Köppel gewinnen in Burgbrohl - Philipp Zerfaß feiert starkes Comeback

    Burgbrohl. Der Aufsteiger SC Ransbach-Baumbach gewann in der Rheinland-Pfalz-Liga der Volleyballer mit 3:0 Sätzen bei der Spvgg Burgbrohl. Auch die VSG WW Köppel entschied das Duell der beiden Oberliga-Absteiger für sich, allerdings nur hauchdünn in einer nervenaufreibenden Partie mit 3:2 (21:25; 18:25; 25:16; 25:22; 15:13) und holte dabei einen 0:2-Satzrückstand auf.

    Burgbrohl - SC Ransbach-Baumbach 0:3

    Mit dem 3:0 (25:20; 25:19; 25:18) verbesserten sich die Töpferstädter auf den sechsten Platz. Dabei gab es zunächst an zentraler Position eine krankheitsbedingte Umstellung in der Mannschaft. Zuspieler und Trainer André Bösch musste wegen einer starken Erkältung auf seinen Einsatz verzichten. Er steuerte die Mannschaft von der Bank aus. Als Regisseur wurde der 24-jährige Philipp Zerfaß eingewechselt, der nach vierjähriger Spielpause und einem abgeschlossenen Medizinstudium wieder zur Verfügung steht. Nach nur sehr wenigen Trainingseinheiten überraschte er durch seine stabile Leistung. "Ich bin kurzfristig gebeten worden auszuhelfen und freue mich natürlich über den gelungenen Einstand", sagte Zerfaß.

    Mit einer insgesamt stabilen Leistung in allen Bereichen gelang der vorher nicht erwartete klare Sieg im Brohltal. Burgbrohl hatte seine Ex-Bundesligakteure Peter Novotny und Christoph Schwenk aufgeboten, kam aber gegen die sehr konzentriert agierenden Westerwälder nicht richtig zum Zug. Beim SC brillierten im Angriff Kapitän Felix Trumm über außen und Marcel Zens diagonal. Schwer hatten es die Mittelangreifer Marvin Hebgen und Tobias Becker, die sich mit Philipp Zerfaß noch nicht genügend einspielen konnten. "Im Unterschied zu den letzten Spielen haben wir diesmal keine Leistungsdelle erlebt. Burgbrohl hat uns durch seine Inkonstanz begünstigt", bilanzierte André Bösch.

    Spvgg Burgbrohl - VSG Köppel 2:3

    Mit der Minimalbesetzung von sechs Akteuren reisten die Westerwälder ins Brohltal. Somit lief die Truppe von Trainer Volkmar Werner ohne Einwechselspieler auf. Während Werner selbst das Zuspiel übernahm, wechselte Stamm-Libero Tobias Schenkelberg in die Außenangriff-Position, die er zuletzt vor mehr als fünf Jahren bekleidet hatte. "Dafür, dass er seit langem nicht als Angreifer gespielt hat, hat Tobias eine wirklich gute Figur abgegeben. Gerade die vielen Blockpunkte gegen Christoph Schwenk - und der hat in Mendig zweite Liga gespielt - waren äußerst bemerkenswert. Trotzdem bleibt diese Positionsänderung eine einmalige Sache", lobte Werner seinen Abwehr-Spezialisten.

    Aus der Annahme heraus bauten die Köppelaner zumeist gute Spielzüge auf, die aber zu Beginn zu selten zum erfolgreichen Abschluss gebracht wurden. Im dritten Satz stabilisierte sich die Westerwald-Auswahl gerade noch rechtzeitig. Die anfängliche Nervosität wich durch den starken Kampfgeist, die VSG drehte das Spiel. Angeführt vom starken Youngster Peter Kloft, der zahlreiche Schmetterbälle im gegnerischen Feld versenkte und auch in der ungewohnten Annahmeposition überzeugte, gewann die Kombination von Beach Club Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach die Oberhand. Nach 101 Spielminuten durfte das halbe VSG-Dutzend den Erfolg gegen die Brohltaler feiern.

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach