40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Westerwald
  • » In Heimspielen Punkte für Klassenverbleib sammeln
  • Aus unserem Archiv

    Ransbach/BaumbachIn Heimspielen Punkte für Klassenverbleib sammeln

    Volleyball satt gibt es an diesem Wochenende in der Sporthalle in Baumbach zu sehen. Am viertletzten Spieltag der Rheinland-Pfalz-Liga wollen der Neuling SC Ransbach-Baumbach am Samstag und der Oberliga-Absteiger VSG WW Köppel am Sonntag zu Hause die Weichen für den Klassenverbleib stellen.

    SC Ransbach-Baumbach - SG Kaiserslautern/Enkenbach + Spvgg Burgbrohl (Samstag, ab 16 Uhr). Die Töpferstädter empfangen den Tabellenzweiten SG Kaiserslautern/Enkenbach und den Vorletzten Spvgg Burgbrohl. Noch stehen die Gastgeber im vermeintlich sicheren, aber sehr engen Mittelfeld. Zwei Niederlagen dürfen sie sich aber nicht erlauben, denn damit würden sie sehr nahe an die Abstiegszone zurückfallen. „Das müssen wir verhindern“, gibt Trainer André Bösch die Zielrichtung vor.

    Am ehesten rechnen sich die SC-Akteure Chancen gegen Burgbrohl aus. Das Hinrundenspiel konnte das Bösch-Team sicher mit 3:0 für sich entscheiden. Was ist aber schon sicher in einer Liga, in der vom vierten bis zum letzten Platz die Mannschaften punktemäßig dicht beieinanderstehen und jeder Spieltag neue Abstiegsszenarien hervorbringen kann? „Wir hoffen natürlich auf einen ähnlichen Schwung wie beim 3:0-Erfolg kürzlich gegen Feldkirchen/Neuwied“, wünscht sich SC-Hauptangreifer Marcel Zens.

    Erfolge hängen natürlich auch von der personellen Situation ab. Trainer André Bösch hat von Woche zu Woche neue personelle Ausfälle aufgrund verschiedener Gegebenheiten zu beklagen. Gegen Neuwied/Feldkirchen konnte er wegen eines beruflichen Termins selbst nicht dabei sein, und in den letzten Wochen fiel der eine oder andere Akteur wegen Krankheit oder Verletzung aus. „Ich kann nur hoffen, dass die Personallage stabil bleibt, damit wir uns mit einer annähernden Stammbesetzung der wichtigen Herausforderung stellen können. Ein Sieg wäre optimal“, beschreibt er die Ausgangslage.

    VSG Köppel - TuS Gensingen + SG Feldkirchen/Neuwied (Sonntag, ab 15 Uhr). Die Kombination von Beach Club Dernbach/Montabaur und SC Ransbach-Baumbach bekommt es mit zwei dicken Brocken zu tun, dem Tabellenführer TuS Gensingen sowie dem Drittplatzierten SG Feldkirchen/Neuwied. Laut VSG-Spielertrainer Volkmar Werner besteht für sein Team eine gewisse Pflicht zur Wiedergutmachung. „Im Hinrundenspiel gegen Gensingen hatten wir einen rabenschwarzen Tag erwischt. Natürlich sind sie eine hervorragende Mannschaft, die mit Jugendnationalspieler Jonas Rheinhardt ein außergewöhnliches Talent in ihren Reihen hat. Aber wie wir uns dort präsentiert haben, das war nicht akzeptabel. Eine ähnliche Vorstellung hat sich leider am vergangenen Spieltag wiederholt. Daher erwarte ich, dass die Jungs in beiden Spielen volle 100 Prozent Leistungsbereitschaft zeigen. Was am Ende dabei herauskommt, werden wir sehen“, formuliert Werner klare Erwartungen an seinen Kader.

    Gegen die Neuwieder Spielgemeinschaft schafften die Westerwälder in der Hinrunde einen beachtenswerten 3:2-Erfolg, trotz reduzierter Mannschaftsstärke. „Unser Ziel ist es, den Sieg zu wiederholen, am besten in maximal vier Sätzen“, gibt Peter Kloft als junger Führungsspieler vor.

    Der Anpfiff zur ersten Begegnung gegen Gensingen erfolgt am Sonntag um 15 Uhr, die Partie gegen die SG Feldkirchen/Neuwied wird voraussichtlich gegen 17 Uhr beginnen.

    Volleyball (F)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach