40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Nahe
  • » Trendwende: Rickes führt VSC-Frauen direkt zum Sieg
  • Aus unserem Archiv

    MainzTrendwende: Rickes führt VSC-Frauen direkt zum Sieg

    Der Trainerwechsel scheint bei den Landesliga-Volleyballerinnen des VSC Spike Guldental einen Knoten gelöst zu haben. Im ersten Spiel nach dem Rücktritt von Andrea Skrdlantova und unter der Regie des Vereinsvorsitzenden Dietmar Rickes, der das Traineramt übernommen hat, gewann das Team bei der TGM Mainz-Gonsenheim II mit 3:2 (22, -23, -20, 17, 9).

    Schon im ersten Satz drehten die Spikies auf und setzten die Gastgeberinnen mit starken Aufschlägen und dank guter Angriffe unter Druck. Über längere Phasen hatte der VSC die TGM im Griff und spielte befreit auf, sodass die Mainzerinnen nicht in den Spielrhythmus fanden. Im zweiten Satz agierten die Spikies ähnlich stark, mussten aber ab dem 9:15 einem Rückstand hinterherlaufen. Dieser wurde zwar auf 23:23 egalisiert, doch am Ende hatten die Mainzerinnen das glücklichere Händchen und konnten den Satz für sich entscheiden. "Ich bin sehr zufrieden mit der Leistung meines gesamten Teams. Auch in brenzlichen Situationen hat es zusammengehalten, und es ließ sich auch von der verpassten Aufholjagd im zweiten Satz nicht entmutigen. Es wurde um jeden Ball gekämpft. Alle haben eine starke Leistung gezeigt und immer versucht, am Leistungslimit zu spielen", erklärte Rickes.

    Nur die Vorstellung im dritten Satz bemängelte der neue Coach, da die Guldentalerinnen ihre Linie aufgaben. Ab dem vierten Satz spielte das VSC-Team aber wieder gewohnt stark auf und ließ sich durch die kampfstarken Gonsenheimerinnen, die viele Bälle in der Abwehr holten, nicht aus der Ruhe bringen. "Die Gonsenheimerinnen haben uns alles abverlangt und waren sehr stark. Doch wir haben versucht, variabel zu spielen und in der Mitte den Block zuzumachen. Das hat gut funktioniert. Insgesamt wäre ich auch mit einem Punkt zufrieden gewesen. Dass wir aber den Tiebreak gewinnen konnten und somit zwei Punkte geholt haben, ist für uns natürlich besser", analysierte Rickes.

    Der VSC-Vorsitzende blickt nach dem gewonnenen Spiel optimistisch auf die nächsten Auswärtsspiele, in denen er sein Team erneut zur Höchstform treiben und siegen sehen will. In der Verfassung vom Spiel in Gonsenheim sollte der Klassenverbleib in der Landesliga zu stemmen sein. lis

    Volleyball (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker