40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » Oberliga: Burgbrohler Hoffnungen platzen schnell
  • Aus unserem Archiv

    BurgbrohlOberliga: Burgbrohler Hoffnungen platzen schnell

    Es fing so gut an für die SpVgg Burgbrohl. Gegen die SG U.N.S. Rheinhessen, den souveränen Tabellenführer der Volleyball-Oberliga Rheinland-Pfalz/ Saarland, lagen die Gastgeber mit einem Satz vorn, die Hoffnung auf die Sensation oder zumindest einen Punkt lebte. Doch dann passierte das Erwartete, wenngleich nicht Erhoffte: Die Brohltaler konnten ihr Level nicht halten, die nahe Mainz angesiedelte Spielgemeinschaft steigerte sich und holte beim 3:1 (22:25, 25:19, 25:18, 25:18) letztlich den standesgemäßen Dreier.

    Gut begonnen, weniger gut aufgehört: Die SpVgg Burgbrohl (hier mit Peter Novotny beim Block) musste sich dem Tabellenführer SG Rheinhessen am Ende standesgemäß mit 1:3 geschlagen geben.  Foto: Vollrath
    Gut begonnen, weniger gut aufgehört: Die SpVgg Burgbrohl (hier mit Peter Novotny beim Block) musste sich dem Tabellenführer SG Rheinhessen am Ende standesgemäß mit 1:3 geschlagen geben.
    Foto: Vollrath

    Für die SpVgg wird die Luft im Abstiegskampf immer dünner, auch wenn Trainer Ralf Monschauer sagt: "Da unten ist es so eng, dass sich mit einem Spiel alles ändern kann." Dass die SpVgg das härteste Restprogramm aller Abstiegskandidaten hat - unter anderem mit Duellen beim Tabellendritten TV Walpershofen am nächsten Samstag und gegen den Zweiten VC Lahnstein am letzten Spieltag (19. März) -, macht die Aufgabe gewiss nicht leichter. Ralf Monschauer nennt das ein "sportliches" Programm, das seine Mannschaft nur dann mit Erfolg absolvieren könne, wenn sie "mehr Konstanz" in ihr phasenweise starkes, zu häufig aber auch rätselhaft schwaches Spiel bekomme.

    Ein Spiegelbild dessen und der gesamten Saison war das Heimspiel gegen Rheinhessen. Im ersten Satz, so Monschauer, "haben wir alles richtig gemacht, zumindest bis zum 17:10". Die Hausherren glänzten in der Brohltalsporthalle mit ebenso druckvollen wie präzisen Angaben, stabiler Annahme und variantenreichen Angriffen. In der Schlussphase ließen sie die SG zwar ins Spiel kommen, holten sich die Führung trotzdem ungefährdet.

    Ein Hoffnungsschimmer auf wenigstens einen Punkt, dann aber ging es zu schnell in die andere Richtung. Bis 5:5 im zweiten Satz war noch alles in Ordnung, "danach haben wir aufgehört zu spielen", so Monschauer. Kein Spieler brachte mehr seine Normal-, geschweige denn Bestform, einen besonders schwarzen Abend hatte Zuspieler Daniel Keul erwischt. Gegen den designierten Aufsteiger konnte sich Burgbrohl das natürlich nicht erlauben, das wusste auch Monschauer: "Gegen die hätten wir das ganze Spiel über am Limit spielen müssen."

    Taten sie aber nicht, hinzu kamen noch Fingerblessuren von Kevin Janotta und Jan Novotny. Und auch Routinier Werner Heldmann sowie der aus der zweiten Mannschaft hochgezogene Simon Lung konnten unter diesen widrigen Umständen dem Spiel keine neuerliche Wende in Burgbrohler Richtung geben. "Uns bleibt jetzt nur", sagte Monschauer, "für Walpershofen die richtigen Schlüsse zu ziehen, um es dann ein paar Sätze lang besser zu machen". cr

    SpVgg Burgbrohl: Keul, Janotta, Gasper, Martin Mueller, Peter Novotny, Schwenk; Maxeiner; Jan Novotny, Kirst, Heldmann, Lung.

    Volleyball (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach