40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Volleyball
  • » Mittelrhein
  • » Burgbrohler sind breiter aufgestellt
  • Aus unserem Archiv

    BurgbrohlBurgbrohler sind breiter aufgestellt

    Fast genau ein halbes Jahr nach dem letzten Saisonspiel starten die Volleyballer der SpVgg Burgbrohl in die neue Spielzeit der Oberliga Rheinland-Pfalz/Saarland. Am Samstag (ab 20 Uhr) ist in der Brohltalsporthalle ein Aufsteiger mit Ambitionen zu Gast: die SG U.N.S. Rheinhessen - ein Zusammenschluss der Vereine TV Undenheim, TV Nieder Olm und SC Schornsheim.

    Richard Dörmer, der Trainer der SG, schlägt forsche Töne an: "Wir wollen oben mitspielen und Spaß haben." Etwas moderater klingt sein Burgbrohler Pendant Ralf Monschauer, obwohl sein Team seit vielen Jahren eine feste Größe in der Oberliga ist. "Unser Ziel ist es, wie vergangene Saison auch, den Klassenverbleib so früh wie möglich perfekt zu machen." Viel mehr war auch nicht drin, die SpVgg wurde Siebter von zehn Teams.

    Dass kaum mehr als die Minimalvorgaben erreicht wurden, war auch zahlreichen personellen Problemen geschuldet, die sich besonders bei Auswärtsspielen zeigten. Diesmal ist der Kader aber größer und Monschauer zuversichtlich, Ausfälle besser auffangen zu können: "Wir sind breiter aufgestellt, das sollte helfen." Gegen die Rheinhessen fehlen nur die Youngster Leon Krischer und Jan Novotny, die auch für den Nachwuchs spielen und für das Oberligateam in den ersten beiden Runden gesperrt sind.

    Fraglich ist zudem der Einsatz von Kevin Janotta aus beruflichen Gründen. "Das wäre ein Verlust", sagt Ralf Monschauer, "denn Kevin hat sich in der Vorbereitung beständig gesteigert."

    Was im Übrigen fürs gesamte Team gilt: Bei den beiden Turnieren in Merksplas (Belgien) und Oberhausen ging’s vor allem ums Einspielen, zuletzt in Guldental stimmte auch das Resultat: Die SpVgg wurde Zweiter. "Die Tendenz ist steigend", hat Trainer Monschauer beobachtet, "die Mannschaft harmoniert." cr

    Volleyball (ABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach