40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Westerwald/Rhein-Lahn
  • » Tischtennis
  • » Paul Richter feiert ein starkes Debüt
  • Aus unserem Archiv

    Altenkirchen/WeitefeldPaul Richter feiert ein starkes Debüt

    Über ein super Wochenende freuten sich die Tischtennis-Männer des TuS Weitefeld-Langenbach über zwei Siege. Die Frauen der ASG Altenkirchen hingegen hatten gegen Mülheim-Kärlich und Bietigheim-Bissingen keine Chance.

    Frauen, Regionalliga

    ASG Altenkirchen - TTC Mülheim-Urmitz/Bahnhof 1:8. Nach anderthalb Jahren feierte Yvonne Heidepeter als Ersatz für Katharina Demmer ihr Comeback in Reihen der ersten Altenkirchener Mannschaft und holte prompt den "Ehrenpunkt" gegen den Rheinland-Kontrahenten. Heidepeter gewann in fünf Sätzen gegen Johanna Pfefferkorn. "Für uns muss in der Regionalliga alles passen, um eine Chance zu haben. Gegen Wirges war das so, gegen Mülheim diesmal hingegen nicht", erklärte Altenkirchens Nummer zwei Katharina Schlangen. Das Doppel von ihr und Alexandra Schumacher gegen Annika Feltens/Johanna Pfefferkorn sowie Julia Schuhs Einzel gegen Isabell Bruhn (2:3) verliefen knapp, die übrigen Partien gingen deutlich an den TTC.

    Bei diversen Meisterschaften hatten Schumacher und Co. gegen die Mülheimerinnen immer mal wieder Siege gefeiert. Bei den jüngsten Rheinlandmeisterschaften bezwang Demmer zum Beispiel Annika Feltens, die das Rheinland demnächst bei den deutschen Meisterschaften vertritt. "Aber zweimal hintereinander wollte sie nicht verlieren. Die besondere Motivation war Annika deutlich anzumerken", beobachtete Katharina Schlangen.

    ASG Altenkirchen - TTC Bietigheim-Bissingen 2:8. Alexandra Schumacher und Katharina Schlangen glichen mit ihrem Doppelerfolg zum überraschenden 1:1 für die Gastgeber aus. In den Einzeln zeigte der Ligaprimus dann jedoch seine Dominanz. Mit Ausnahme der jugendlichen Ersatzspielerin Celine Henseling überließ das übrige Trio der ASG nur zwei Satzgewinne. Julia Schuh auf Position drei sorgte gegen Henseling für das zwischenzeitliche 2:3. Altenkirchens Hoffnung, durch Katharina Demmer noch einen dritten Punkt gegen Bietigheims Nummer vier zu holen, zerschlug sich knapp. Demmer verlor in fünf Durchgängen..

    Männer, Oberliga

    TuS Weitefeld-Langenbach - FSV Mainz 05 II 9:7. Knappe Spielausgänge haben zwischen dem TuS Weitefeld-Langenbach und der Mainzer Drittliga-Reserve schon einige gewisse Tradition. "Wir haben uns schon häufiger richtig enge Partien geliefert", erinnert sich Weitefelds Thomas Becker. Am Samstagabend gipfelte der Vergleich in einem Viereinhalb-Stunden-Krimi, in dem der TuS das bessere Ende auf seiner Seite hatte. Andreas Greb und Nico Strasser entschieden das Spitzendoppel nach einer großartigen Leistung gegen Jonas Christmann und Christopher Horn. Nicht nur deshalb avancierte das mittlere Paarkreuz zu den Matchwinnern der Westerwälder. Sie gaben gegen die Landeshauptstädter keinen einzigen Punkt ab. "Beide haben hervorragend gespielt und uns den Sieg gegen eine wirklich stark besetzte Mainzer Mannschaft beschert", bilanzierte Becker.

    TSV Wackernheim - TuS Weitefeld-Langenbach 3:9. In Rheinhessen ersetzte Paul Richter auf Weitefelder Seite Christian Köhler, und der 13-jährige Oberliga-Debütant feierte einen großartigen Einstand. Diesen krönte er mit dem Doppelsieg an der Seite von Thomas Becker. Auch im Einzel hielt Richter gut dagegen, musste sich aufgrund der noch fehlenden Erfahrung jedoch geschlagen geben. Trotz des klaren Ergebnisses hatte auch Wackernheim seine Chancen. "Aber wir bewiesen Nervenstärke und haben einige Fünfsatzspiele gewonnen", fasste Thomas Becker zusammen. René Weiss

    Die einzelnen Spielergebnisse der Partien von Altenkirchen und Weitefeld lesen Sie auf Seite 17.

    Tischtennis (H)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach