40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Tischtennis
  • » Nahe
  • » Wolff leitet Spiele bei der WM
  • Aus unserem Archiv

    BratislavaWolff leitet Spiele bei der WM

    Bei den bis Samstag laufenden Mannschafts-Weltmeisterschaften der paralympischen Tischtennisspieler ist ein Bad Kreuznacher hautnah dabei. Norbert Wolff aus Winzenheim gehört zu den 44 Schiedsrichtern, die für die WM in Bratislava nominiert wurden. „Die Behindertensportler liegen mir am Herzen. Für sie engagiere ich mich gerne“, erklärt er.

    Freut sich auf interessante Tage in Bratislava: Norbert Wolff.  Foto: Paare
    Freut sich auf interessante Tage in Bratislava: Norbert Wolff.
    Foto: Paare

    Im Internet wurden Schiedsrichter gesucht. Wolff bewarb sich und ist nun einer von nur zwei Deutschen, die eine Einladung erhalten haben. Er freut sich aber nicht nur darauf, die Spiele leiten zu dürfen, sondern möchte auch einen Blick auf die Stars der Szene richten. So imponieren ihm der deutsche Spitzenspieler Thomas Schmidtberger oder auch Sandra Paovic. Sie war eine Weltklasse-Spielerin ohne Behinderung, ehe sie bei einem Unfall in Frankreich eine Querschnittslähmung erlitt. In Windeseile hat sich die Kroatin, die trotz ihrer Behinderung am Tisch steht, zur Nummer eins der paralympischen Weltrangliste gearbeitet.

    „Die WM in Bratislava ist sicher mein bisher größter Einsatz im Ausland“, berichtet Wolff, der ergänzt: „Ich war auch bei der WM 2012 der Nichtbehinderten in Düsseldorf im Einsatz. Von solchen Erlebnissen zehrt man viele Jahre.“ Er war 2012 einer der ersten im deutschsprachigen Raum, der die internationale Lizenzprüfung in englischer Sprache erworben hat. „Da hatte mich der Ehrgeiz gepackt“, sagt er. Seine Fremdsprachenkenntnisse haben ihm nun auch im Vorfeld der WM geholfen. Das Regelwerk und die speziellen WM-Anweisungen arbeitete er durch, um optimal vorbereitet die Spiele leiten zu können. Wolff wird in Bratislava übrigens nicht auf Selcuk Cetin treffen. Der SFD-Spieler tritt international kürzer und startet nicht bei der WM.

    Von unserem Redakteur Olaf Paare

    Tischtennis (EL)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker