40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Hunsrück
  • » Klünder und Schäfer entscheidend
  • Idar-ObersteinKlünder und Schäfer entscheidend

    Einen letztlich klaren 36:26-Sieg feierte die HSG Tiefenstein/Algenrodt/Siesbach im Derby der Handball-Verbandsliga gegen den TV Morbach. Allerdings waren die Morbacher in der Stadenhalle zunächst mindestens gleichwertig.

    Die HSG Tiefenstein musste auf den beruflich verhinderten Florian Hübner verzichten. "Das war eine Umstellung für die Mannschaft. Andere mussten Verantwortung übernehmen", erklärte Jürgen Roth, der Tiefensteiner Trainer und lobte: "Jonathan Schäfer und Martin Klünder haben das gut gemacht. Allerdings tat sich die HSG gegen den Tabellenletzten, der entgegen der Befürchtungen von Trainerin Natalie Heinrich auch mit gut gefülltem Kader antreten konnte, über weite Strecken der ersten Hälfte schwer. "Wir hatten keinen Zugriff in der Abwehr, und wir hatten große Probleme mit dem guten Morbacher Spiel über den Kreis", erläuterte Roth. In der 22. Minute nahm der Coach eine Auszeit. Morbach führte da 13:11. "Ich musste das alles neu ordnen", unterstrich Roth. Die Maßnahme fruchtete. Jan-Christian Ries glich zum 14:14 aus, ehe Klünder für die 17:15-Pausenführung der HSG Tiefenstein sorgte.

    Binnen weniger Minuten entschieden die Tiefensteiner dann im zweiten Abschnitt die Partie, ehe sie nach einer Viertelstunde nach einem weiteren Klünder-Tor mit zehn Treffern vorne lagen. "Ich bin mit der Leistung der Mannschaft wirklich sehr zufrieden", sagte Roth und ergänzte: "nach unserer Auszeit hat eigentlich alles gepasst. Ab da waren die Torhüterleistungen gut, wir hatten Zugriff und haben konsequent getroffen." Entscheidend sei die starke Form von Klünder und Schäfer gewesen. "Ihre insgesamt 19 Tore haben den Unterschied gemacht", befand Roth. Mit diesem Sieg sprang die HSG Tiefenstein auf den dritten Platz der Tabelle. 14:6 Punkte stehen zu Buche. Außerdem führt Klünder mit nunmehr 75 Treffern die Torschützenliste der Verbandsliga an. Der TV Morbach, bei dem Stefan Adam in der 43. Minute die Rote Karte sah, bleibt mit 1:19 Punkten auf dem letzten Platz des Klassements. sn

    HSG Tiefenstein: Rickes, Münster - Stimming (1), Stumm (5), Bamberger (2), Diehl (4), Wagner (3), Klünder (10/1), Schelper, Schäfer (9/4), Ries (2).

    Artikel drucken
    Handball (LJD)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker