40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Handball
  • » Rheinhessen
  • » Überzahl-Phasen schaden HSV
  • Aus unserem Archiv

    Bad SobernheimÜberzahl-Phasen schaden HSV

    Die Handballer des HSV Sobernheim haben die Chance vertan, den TV Eich auf Abstand zu halten. Das Hinspiel vor vier Wochen hatten sie zu ihren Gunsten entschieden, im Rückspiel handelten sie sich vor eigenem Publikum nun eine 25:28 (15:16)-Niederlage ein. Damit liegen in der Verbandsligatabelle nur noch ein Platz und drei Punkte zwischen dem HSV und den Eichern.

    "Die Jungs waren nach dem Spiel total niedergeschlagen, genau wie ich", berichtete HSV-Trainer Mario Mitschke. Ihn ärgerte besonders, dass die Eicher trotz ihrer begrenzten Mittel zum Erfolg kamen. "Jan-Philipp Lang hat gefragt, ob die überhaupt einen Spielzug gemacht haben. Haben sie nicht. Ihnen hat gereicht, eins gegen eins zu gehen", haderte Mitschke. Auch aus der keineswegs überragenden Defensivleistung des TV konnte sein Team kein Kapital schlagen. In der ersten Hälfte funktionierte die Chancenverwertung noch ganz gut, bis zum 6:5 lag der HSV vorne, danach ging es ständig hin und her. Doch nach der Pause wurden die Möglichkeiten nicht sauber ausgespielt. Beim 24:24 waren die Gastgeber noch einmal dran, dann legte der TV vier Tore vor, und die Partie war entschieden.

    Vor allem mit Christian Krebs auf halb links und dessen Teamkollegen auf der Außenposition hatten die HSVler Probleme. Insgesamt war Mitschke mit der Abwehrarbeit nicht zufrieden: "Wir waren zu passiv, haben zu große Nahtstellen gelassen. So große Felder stecke ich nicht mal im Training ab." Oft kamen seine Spieler einen Tick zu spät, handelten sich dadurch Zeitstrafen ein und kassierten etliche Siebenmeter. Zugleich schafften sie es nicht, Überzahl-Phasen zu nutzen. "Wir sind zweimal zwei Minuten in Überzahl, fangen zwei Tore und machen selbst keins. Das tut richtig, richtig weh", bedauerte der Coach, der weiß, dass die nächste Aufgabe beim TV Nierstein nicht leichter wird für seinen HSV. tip

    HSV Sobernheim: Eßling/Schmidt - Bambach (9), Nyquist (6), Fischer (4), Groh (3), Teuscher (2), Lang (1), Hargesheimer, Kistner, Salis.

    Handball (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach