40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußballpokale
  • » Hunsrück
  • » Erstes Pflichtspiel für die neue SG Eifelhöhe
  • Aus unserem Archiv

    CochemErstes Pflichtspiel für die neue SG Eifelhöhe

    Eine Partie am heutigen Dienstag, 31 weitere Begegnungen am morgigen Mittwoch - die erste Runde im Fußball-Rheinlandpokal nimmt richtig Fahrt auf. Insgesamt stehen 52 Paarungen auf dem Programm, zwölf Vereine - darunter Oberligist FC Karbach - haben ein Freilos erwischt. Aus dem Kreis Cochem-Zell sind am Mittwoch zwei Teams dabei, Mitte-Bezirksligist SG Vordereifel und B-Nord-Klub SG Eifelhöhe Büchel/Weiler-Gevenich, der sich als Kreispokalsieger qualifiziert hat. Die SG Zell zog bereits am Freitagabend in die zweite Runde ein, die beiden anderen wollen es ihr nachmachen, wobei es hier wie da nicht ganz einfach werden wird. Bezirksliga-Aufsteiger SG Müden/Moselkern ist erst am Samstag um 16 Uhr beim A-Mosel-Klub TuS Kröv gefordert.

    Es kann gut sein, dass sich die neugegründete SG Eifelhöhe Büchel/Weiler-Gevenich um Jarek Serwecinski (rechts) und Arian Amin am Mittwochabend trotz der Hitze warm anziehen muss: In der ersten Runde des Rheinlandpokals trifft der B-Nord-Klub am Bücheler Haykreuz auf den Bezirksliga-Mitte-Vizemeister FC Metternich. Foto: Jens Weber
    Es kann gut sein, dass sich die neugegründete SG Eifelhöhe Büchel/Weiler-Gevenich um Jarek Serwecinski (rechts) und Arian Amin am Mittwochabend trotz der Hitze warm anziehen muss: In der ersten Runde des Rheinlandpokals trifft der B-Nord-Klub am Bücheler Haykreuz auf den Bezirksliga-Mitte-Vizemeister FC Metternich.
    Foto: Jens Weber

    SG Eifelhöhe - FC Metternich (Mi., 19.30 Uhr, in Büchel). Die neue SG Eifelhöhe darf am Rheinlandpokal teilnehmen, weil die SG Weiler-Gevenich/Faid den Kreispokalsieg mit in die "Ehe" mit der SG Büchel/Beuren nahm. Das Finale gewann Weiler-Gevenich Ende Mai mit 1:0 gegen A-Klässler SG Niederburg/Biebernheim. Der Weiler-Gevenicher Pokalsieger-Trainer ist auch der neue Eifelhöhe-Coach: Jens Fiedermann muss ein schlagkräftiges Team aus seinen "alten" Akteuren und den dazugestoßenen Büchel/Beuren-Kickern formen, dass um den Aufstieg in die A-Klasse konkurrieren kann. Doch bis zum Ligastart in der B Nord am 16. August sind es noch fast zwei Wochen, jetzt steht erst mal der Rheinlandpokal am Mittwoch auf der Eifelhöhe-Agenda: Kein Geringerer als der Bezirksliga-Vizemeister FC Metternich ist der erste Gegner in einem Pflichtspiel der neuen SG. Metternich verpasste um Haaresbreite den Aufstieg in die Rheinlandliga. Punktgleich mit der SG Andernach an der Tabellenspitze, musste ein Entscheidungsspiel um die Meisterschaft herhalten. Andernach gewann vor 2200 Fans mit 2:1 nach Verlängerung. Für Metternich ist es das erste Pflichtspiel nach dem Drama am 27. Mai. Gut gerüstet scheint die Mannschaft von Dominik Treis jedenfalls zu sein, am Sonntag gewann der FC um Neuzugang Angelo Mirenda (SG Sohren) ihren Härtetest gegen den TuS Kaub (A-Klasse Rhein/Lahn) mit 12:0. "Wir spielen gegen einen gefühlten Rheinlandligisten", sagt Fiedermann: "Für uns geht es auch darum, von einem starken Gegner zu lernen. Wir wollen uns so teuer wie möglich verkaufen, das Spiel ist ein schönes Zubrot." Fiedermann muss auf Marc Risser, Michael Hees (beide Fußverletzung) und Mario Scheid (Urlaub) verzichten.

    FC Horchheim - SG Vordereifel (Mi., 19.30 Uhr). Die Generalprobe für das erste Pflichtspiel der neuen SG mit Binningen war eine gelungene für das Team von Trainer Peter Geisen, West-Bezirksligist SG Ellscheid wurde 3:1 geschlagen und langsam greifen die Rädchen ineinander. Sportlich und außersportlich. "Es funktioniert überraschend gut, die Binninger sind so integriert, als ob sie nie woanders gewesen wären", sagt Geisen, der auch mit Florian Hartmann, der als Spielertrainer die Reserve in der A-Klasse coacht, sehr gut zusammenarbeitet. "Aber man muss natürlich sehen, wie es alles in der Saison klappt." Derzeit klappt es gut, von den Binningern haben sich Fabian Röhrig, Pascal Schenk und Mirco Mono ins Team gespielt. Benny Mono zeigt auch starke Leistungen, allerdings, so Geisen, ist die Sechserposition eine, auf der er recht viele Optionen hat. Markus Thönnes und Lucas Etzkorn wären weitere Kandidaten, aber beide sind verletzt und steigen erst in der nächsten Zeit so richtig ein, bei Etzkorn (Knie) dürfte es etwas länger dauern als bei Thönnes. Fehlen werden in Horchheim zudem Lukas Weiler aus beruflichen Gründen sowie Torwart Patrice Sesterhenn und Julian Hartmann verletzt. Dass es so oder so kein einfacher Gang beim Koblenzer A-Liga-Aufsteiger, den der Ex-Metternicher Michael Roll trainiert, wird, weiß Geisen. "Wir können auf dem ungewohnten Hartplatz eigentlich nur verlieren. Wir wollen aber weiterkommen, um vielleicht wie letzte Saison schöne Heimspiele gegen Mendig oder auch gegen Mayen zu haben", unterstreicht Geisen: "Für mich ist das jedenfalls kein weiteres Testspiel." bon/mb

    Pokalspiele (JD)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker