40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Regionalliga
  • » TuS Koblenz
  • » Loos zu RB Leipzig: TuS Geschäftsführer hat in Sachsen große Ziele
  • Loos zu RB Leipzig: TuS Geschäftsführer hat in Sachsen große Ziele

    Koblenz. Neuer Job für Wolfgang Loos: Nach gut drei Jahren als Geschäftsführer der TuS Koblenz nimmt der 55-Jährige bei Fußball-Regionalligist RB Leipzig eine neue Herausforderung an.

    Der TuS-Geschäftsführer fiebert mit: Die Koblenzer Erfolge im DFB-Pokal  gegen Düsseldorf und Hertha BSC bescheren Wolfgang Loos eine unerhoffte  Mehreinnahme.
    Der TuS-Geschäftsführer fiebert mit: Die Koblenzer Erfolge im DFB-Pokal gegen Düsseldorf und Hertha BSC bescheren Wolfgang Loos eine unerhoffte Mehreinnahme.
    Foto: Thomas Frey

    Koblenz. Neuer Job für Wolfgang Loos: Nach gut drei Jahren als Geschäftsführer der TuS Koblenz nimmt der 55-Jährige bei Fußball-Regionalligist RB Leipzig eine neue Herausforderung an.

    Loos, dessen Vertrag in Koblenz am 30. Juni ausläuft, hat bei den ambitionierten Sachsen zunächst bis 2013 unterschrieben. Der Klub zählt zum Imperium von Red-Bull-Inhaber Dietrich Mateschitz und will in den kommenden Jahren mit aller Macht den Sprung in die Bundesliga schaffen. „Es ist schon enorm, welche Perspektive der Verein hat“, sagt Loos, „unsere Ziele sind aber langfristig ausgelegt.“

    Der Kontakt nach Leipzig war laut Loos vor einigen Wochen entstanden („Wir hatten sehr gute Gespräche“), der künftige Sportdirektor soll Trainer Peter Pacult in den Personalplanungen unterstützen. Die klare Vorgabe für die neue Saison ist der Aufstieg in die Dritte Liga. Am nötigen Kleingeld wird es jedenfalls nicht mangen: Derzeit baut der Verein ein Trainingszentrum für 30 Millionen Euro.

     

    Ringen um Lizenz: TuS-Verantwortliche zur Anhörung vor DFBTuS-Lizenz wird zum Wettlauf mit der ZeitKeine Entwarnung bei der TuS Koblenz: Noch fehlen BürgschaftenMittelrhein-Verlag bürgt für die TuS KoblenzTuS plagen 3 Millionen Euro Schuldenweitere Links
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach