40.000
Aus unserem Archiv

MeisenheimVorzeitiges Saison-Aus für Dominik Frey

Durch die Baumholderer Niederlage in Kirn am Mittwochabend ist der TuS Rüssingen zurück im Meistergeschäft der Fußball-Landesliga. Drei Punkte liegen die Pfälzer nur hinter dem VfR und dem punktgleichen TuS Hohenecken zurück. Heißt aber auch: Ausrutscher darf sich das Team von Mario Basler nicht mehr erlauben – auch nicht am Samstag um 17 Uhr gegen die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach.

„Ich finde gut, dass die Rüssinger noch einmal eine Möglichkeit haben, nach oben zu kommen. Sie verfügen über ein starkes Team“, sagt Christoph Lawnik, der Spielertrainer der Meisenheimer. Er ergänzt: „Aber wir können uns relativ gut auf sie einstellen, dürfen sie einfach nicht spielen lassen.“ Um den Spielfluss des Gegners zu stören, könnte sich Lawnik vorstellen, sein Team tief aufzustellen. Eine andere Möglichkeit wäre, den Gegner früh zu attackieren. „Vielleicht wechseln wir auch zwischen den beiden Varianten. Auf die richtige Mischung wird es ankommen. Auf jeden Fall werden die Rüssinger das Spiel machen. Das kommt uns entgegen. Wir sind nicht chancenlos“, erklärt der SGM-Coach.

Verzichten muss er für den Rest der Saison auf Dominik Frey. Bereits nach zehn Minuten zog er sich gegen VB Zweibrücken einen Bänderriss zu. „Im Spiel hat er nichts gemerkt, doch jetzt haben wir die bittere Diagnose erhalten“, berichtet Lawnik, der mit Blick auf Rüssingen sagt: „Wir haben elf gute Mann, aber die Bank wird nicht so gut bestückt sein. Ich werde nicht erneut so reagieren können wie gegen Zweibrücken.“ Marius Heimann darf sich Chancen ausrechnen, in die Startformation zu rutschen. olp

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker