40.000
Aus unserem Archiv

KirnVfR Kirn: Müller fordert Genauigkeit

Der VfR Kirn hat die Saison der Fußball-Landesliga am 1. August mit einem Auswärtsspiel in Merxheim eröffnet. Am Sonntag um 14.30 Uhr setzen die Kirner im Sportzentrum Loh auch den Landesliga-Schlusspunkt für das Jahr 2014. Zu Gast ist der SV Hermersberg.

Auch von der Handarbeit seines Meisenheimer Kontrahenten lässt sich der Kirner Johannes Mudrich (links) nicht stoppen. Am Sonntag geht es für den VfR-Kapitän und sein Team gegen den SV Hermersberg.  Foto: Klaus Castor
Auch von der Handarbeit seines Meisenheimer Kontrahenten lässt sich der Kirner Johannes Mudrich (links) nicht stoppen. Am Sonntag geht es für den VfR-Kapitän und sein Team gegen den SV Hermersberg.
Foto: Klaus Castor

"Das wird noch einmal ein ganz heißes Spiel", sagt VfR-Trainer Dieter Müller. Die Hermersberger sind mit zwei Partien in Rückstand. Gewinnen sie beide, sind sie ein ernster Kandidat für Rang zwei. "Die Chance werden sie sich nicht nehmen lassen wollen und gegen uns alles geben, um zu gewinnen", sagt Müller. Derzeit sind beide Teams punktgleich, auch die Anzahl der Gegentore ist identisch. Die Hermersberger haben aber neun Treffer mehr erzielt. Sind die Gäste so sturmstark, oder ist der VfR zu torgeizig? "Es ist von beidem etwas", antwortet Müller. Zum einen verfügen die Hermersberger über starke Spitzen. "Da gilt es, die Zufuhr von Bällen aus dem Mittelfeld zu unterbinden", fordert der Coach. Zum anderen fehlt den Kirnern aber auch Durchschlagskraft. Als Beispiel dient das 1:1 gegen die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach. "Ich bin nicht leicht zufriedenzustellen, aber bis 25 Meter vor dem Tor war das ein richtig gutes Spiel von uns. Im letzten Drittel regierte dann Harmlosigkeit, weil wir nicht genau genug agiert haben, beispielsweise bei den Laufwegen", analysiert Müller, der genau dort gegen die Hermersberger ansetzen möchte.

Die personelle Lage ist weiter entspannt. Müller kann auf den gleichen Kader wie gegen die Meisenheimer bauen: "Ich habe somit die Möglichkeit, während des Spiels auch mal eine Aktion von der Bank zu starten." Das sagt der Trainer, der im Derby gegen die Meisenheimer nicht ein Mal wechselte. "Das ist eigentlich nicht meine Art. Aber genau in der Phase, in der man normalerweise wechselt, so um die 60. Minute, waren wir richtig klasse, hatten viele Chancen und Ecken. Außerdem hatte es keiner verdient, ausgewechselt zu werden. Es war auch keiner der Jungs auf der Bank böse. Aber das war ein Sonderfall. Es wird wieder andere Spiele geben", erklärt Müller. Eine Frage am Sonntag wird lauten: Rasen oder Hartplatz? "Die Witterung wird auch eine Rolle spielen, das ist richtig. Aber damit befassen wir uns am Samstag. Dann werden wir entscheiden, was möglich ist", sagt der VfR-Coach. olp

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach