40.000
Aus unserem Archiv

SWFV lehnt Beschwerde der SG Hoppstädten ab

Hoppstädten-Weiersbach – Endgültig vorbei ist die Hoffnung der SG Hoppstädten-Weiersbach, in der kommenden Saison doch noch in der Landesliga spielen zu dürfen. Der Spielausschuss des Südwestdeutschen Fußballverbandes hat die Beschwerde der SG zurückgewiesen, in der die Hoppstädtener und Weiersbacher dargelegt hatten, dass sie den nach dem Rückzug der SG Blaubach-Diedlkopf freien Landesligaplatz übernehmen wollten.

Erwartungs- oder aus Hoppstädtener Sicht befürchtungsgemäß begründete der Verbandspielausschuss seine Zurückweisung mit der bereits bestehenden Staffeleinteilung und der Befürchtung mit einer nachträglichen Neueinteilung einen Präzedenzfall zu schaffen. "Der Verbandsspielausschuss hat an das festgelegte Reglement der Spielordnung (Paragraf 24,3) bei seiner Entscheidungsfindung (...) gehalten. Dies besagt, dass der Verzicht eines Vereins auf die Teilnahme an den Meisterschaftsspielen nach erfolgter Spielklasseneinteilung ohne Einfluss auf die Zusammensetzung der Spielklassen für die neue Saison bleibt. Präzedenzfälle zu schaffen, würde künftig zu einer willkürlichen Entscheidungsfindung führen. Dies kann nicht im Sinne eines geordneten Spielbetriebs sein", erklärten Jürgen Veth, der Vorsitzende des Verbandsspielausschusses und Franz-Josef Kolb, Leiter des Sport- und Spielbetriebs.

Alexander Kohn, der Fußball-Abteilungsleiter des TuS Hoppstädten reagierte mit Unverständnis: "Hier wurde kein persönliches Gespräch mit den betroffenen Vereinen gesucht. Aus der Ferne wurde in Edenkoben entschieden, wie eine besondere Situation zu sehen ist." Kohn stellt klar: Ich sehe die Interessen der Vereine nicht berücksichtigt. Dem Verband geht die notwendige Pragmatik ab." sn

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach