40.000
Aus unserem Archiv

KirnSkiba ist der Kirner Lewandowski

Die Lebensversicherung des VfR Kirn ist zurück: Mit drei Torbeteiligungen war Philipp Skiba der entscheidende Landesliga-Fußballer beim 3:1-Überraschungserfolg gegen den VfR Baumholder – wir berichteten. Am Samstag um 16 Uhr steht den Kirnern der nächste Brocken bevor. Der mit den Baumholderern punktgleiche Zweite, der TuS Hohenecken, ist zu Gast im Loh.

„Das Puzzle in der Offensive passt. Wenn du bei Bayern Lewandowski rausnimmst, kommt auch nicht mehr viel. So ähnlich ist das bei uns mit Philipp, der auffällig und fleißig ist, aber auch noch viel lernen muss“, sagt der Kirner Trainer Dieter Müller über den 19-jährigen Torjäger, der fast die Hälfte der Kirner Treffer erzielt hat – nämlich 19 von 40. Gegen Baumholder kamen für den lange verletzten Stürmer neben seinem Tor zwei mustergültige Vorbereitungen dazu.

Müller verzichtete auf Wechsel, „weil alle auf ihrer Position eine optimale Vorstellung und zusammen eine herausragende Teamleistung gezeigt haben“. Aus der Elf bricht ihm Alexander Bauer weg, der samstags arbeiten muss. Dafür rückt der zuletzt gesperrte Fabian Braumbach wieder ins Team. Zudem hofft Müller, dass Anthony Delgado und Alper Bekdemir einen Schritt weiter sind als am Mittwoch und Alternativen werden. „Wir müssen unsere Hausaufgaben machen“, fordert Müller, der ergänzt: „Der TuS ist die beste Auswärtsmannschaft, das wird unheimlich schwer. Aber wie gegen Baumholder sage ich, dass meine Mannschaft das packen kann, wenn sie alles abruft. Das tut weh, aber es wird erfolgreich sein.“ Das gilt vor allem für die gegen Baumholder starke Defensive, und vorne sticht dann wieder Skiba. olp

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach