40.000
Aus unserem Archiv

DeslochSG Meisenheim will Defensive verbessern

Ein Blick auf das Torverhältnis der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach verrät alles über die aktuellen Probleme des Fußball-Landesligisten. 23:15 lautet die Ausbeute. Die Kombinierten vom Glan stellen den drittbesten Angriff der Liga. Es klingelt aber auch viel zu oft im eigenen Gehäuse. "Da will ich den Hebel ansetzen", sagt Trainer Christoph Lawnik vor dem Heimspiel am Sonntag um 15 Uhr gegen den SV Herschberg. "Es ist eigentlich Wahnsinn, dass wir im Plus sind. Vorne läuft es also. Der Laden hinten muss jetzt aber mal dicht sein."

Der mögliche Ausfall von Jeffrey Renner vereinfacht die Lage natürlich nicht. Der Innenverteidiger verletzte sich gegen die SG Eppenbrunn am Knie, eine Diagnose steht aber noch aus. Eine mögliche Alternative ist Max Sponheimer. "Er hat einen Sozialdienst in Peru gemacht und trainiert jetzt wieder mit", sagt Lawnik, der auch mit dem Gedanken spielt, selbst im Abwehrzentrum für Stabilität zu sorgen.

Der Gegner aus der Südwestpfalz ist ein typischer Aufsteiger. In der Landesliga West hat das aber eine eher ungewöhnliche Bedeutung. Der SV Morlautern, der TuS Rüssingen und der FK Pirmasens II marschierten zuletzt als Neulinge direkt in die Verbandsliga durch. In dieser Linie darf man auch den SVH sehen. Mit Spielertrainer Jens Mayer und Markus Lechner stehen zwei Spieler im Kader, die lange beim FK Pirmasens in der Oberliga gekickt haben. Hinzu kommt Jörn Grieser, ausgebildet beim 1. FC Kaiserslautern, zuletzt für den SV Rodenbach in der Verbandsliga aktiv. "Sie haben sehr viel Qualität und Erfahrung. Das ist mir klar", sagte Lawnik, der sich gerade mit Mayer und Lechner schon das ein oder andere Mal messen musste. Der Trend des Aufsteigers ist zudem positiv. Die vergangenen drei Spiele wurden allesamt gewonnen. Seit fünf Spielen ist der Klub dazu ungeschlagen. zca

Fußball-Landesliga/Verbandsliga
Meistgelesene Artikel
Fußball Männer
Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

Landes-/Verbandsliga

Bezirksliga Nahe

A-Klassen

B-Klassen

C-Klassen

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Frauen
Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

im Rheinland

- Westerwald

- Mittelrhein/Mosel

- Rhein-Lahn

im Südwesten

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Fußball Mix
Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

Jugendfußball

- im Rheinland

- im Südwesten

Fußballpokale

Hallenfußball

 späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

Regionalsport Mix
Sport-Lokalteile
wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
  • Regionalsport
  • Newsticker
  • Lokalticker