40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » Landesliga/Verbandsliga
  • » Philipp Schlich wechselt auf seine Stammposition
  • Aus unserem Archiv

    HüffelsheimPhilipp Schlich wechselt auf seine Stammposition

    Wer am 21. April noch auf den ersten Sieg im Kalenderjahr wartet, der hat zwangsläufig eine Negativphase hinter sich. Das gilt im Jahr 2017 für die SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim. Vielleicht gelingt der erste Dreier des Jahres ja unverhofft. Am Sonntag wäre so ein Moment, dann gastieren die Hüffelsheimer nämlich um 15.15 Uhr beim Landesliga-Spitzenreiter, beim VfR Baumholder. „Da haben wir sicher den geringsten Druck, die Jungs können befreit aufspielen“, sagt SGH-Trainer David Holste.

    Die Niederlage der Baumholderer am Mittwoch in Kirn hat er zur Kenntnis genommen. „Da sind sie sicher auf Wiedergutmachung aus“, erwartet der SGH-Coach einen motivierten Kontrahenten. Doch den Hüffelsheimern sollte Mut machen, dass die Baumholderer überraschend oft gegen Teams aus dem Kreis Bad Kreuznach patzen, vor Kirn war das auch schon gegen die SG Alsenztal und im Hinspiel gegen die SGH der Fall. „Das war eine Partie auf Augenhöhe, auf Messers Schneide“, erinnert sich Holste, in der Hoffnung, dass es am Sonntag ähnlich laufen könnte.

    Sein Trainerpartner Jörg Schniering befindet sich im Urlaub, dazu fällt in Timo Beisiegel ein weiterer Innenverteidiger aus. „Da könnte Philipp Schlich von außen nach innen rücken. Er ist schließlich gelernter Innenverteidiger“, sagt Holste. Im vorderen Bereich vergrößern sich seine Möglichkeiten. Philip Leonhard, Nikolai Staub und Nico Pereira stehen wieder zur Verfügung. „Vor allem Philip ist mit seiner Ballsicherheit und als Stabilisator wichtig“, erklärt Holste, der die schnellen VfR-Angreifer frühzeitig in Zweikämpfe verwickeln und so stoppen möchte. olp

    Fußball-Landesliga/Verbandsliga
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach