40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » Bezirksliga
  • » Karadeniz hält alle Trümpfe in der Hand
  • Bezirksliga Noch drei Teams können Meister werden - Fernduell im Abstiegskampf zwischen Winterbach und Bretzenheim

    Karadeniz hält alle Trümpfe in der Hand

    Region Nahe. Dieser Aufstiegskampf wird in Erinnerung bleiben. Am letzten Spieltag der Fußball-Bezirksliga haben noch drei Mannschaften die Möglichkeit, auf Platz eins zu springen. Diese Tatsache zeigt, wie marginal die Unterschiede der Kontrahenten in ihrer Leistungsfähigkeit sind. Alle drei Teams hatten kurze Phasen, in denen es nur schleppend voranging. Doch die Reaktion auf eine Niederlage folgte prompt und äußerte sich in zum Teil beeindruckenden Erfolgsläufen. Auf den letzten Metern hat sich in Karadeniz Bad Kreuznach ein Team herauskristallisiert, das eine Nuance mehr Konstanz an den Tag zu legen scheint.

    Durch den 2:0-Erfolg bei der SG Schmittweiler/Callbach/Reiffelbach/Roth haben die Bad Kreuznacher zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger TSV Langenlonsheim/ Laubenheim. Der Dreier im Engelwald könnte der Schlüssel zur Meisterschaft gewesen sein. ...

    Lesezeit für diesen Artikel (672 Wörter): 2 Minuten, 55 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach