40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » B-Klassen
  • » Vier Ampelkarten, sechs Tore und ein verschossener Elfmeter in der Schlusssekunde in Niederbrombach
  • Kreis BirkenfeldVier Ampelkarten, sechs Tore und ein verschossener Elfmeter in der Schlusssekunde in Niederbrombach

    Kreis Birkenfeld. Nachdem bereits am Samstag der SV Heimbach und der SV Nohen ihre Partien in der Fußball B-Klasse-Birkenfeld West siegreich gestaltet hatten, legten tags darauf die SG Unnertal und die SG Hoppstädten-Weiersbach II nach. Der VfR Baumholder II patzte beim 2:2 überraschend zu Hause gegen den im Jahr 2017 ungeschlagenen TuS Tiefenstein. nach dem Unentschieden bei der TSG Idar-Oberstein war es das zweite Spiel in Folge, das die Baumholderer nicht zu ihren Gunsten entscheiden konnten. Das Titelrennen gestaltet sich daher extrem ausgeglichen und spannend. Mit der SG Unnertal, dem VfR Baumholder II, dem SV Nohen, der SG Hoppstädten-Weiersbach II und dem SV Heimbach haben fünf Teams weiterhin realistische Chancen in Sachen Aufstieg und Meisterschaft.

    SG Berglangenbach/Ruschberg - SV Heimbach 1:2 (1:2). Bereits früh brachte Christopher Groß die Gastgeber in Front, die es allerdings trotz guter Gelegenheiten versäumten zu erhöhen. Ein Doppelschlag durch Mike Hebel (35.) und Marcel Hoferichter (36.) drehte dann die Partie. Doch auch nach dem dann folgenden Platzverweis gegen SG-Akteur Philip Eisenhut (GR/ 43.) blieben die Hausherren dran und hätten eigentlich einen Punkt verdient gehabt.

    SV Nohen - SG Reichenbach/ Frauenberg 4:2 (2:2). Unnötig spannend machte es der SV auf schwer bespielbarem Geläuf. Bis zum 3:2 durch Michael Wirt (68.) ließen die Gastgeber viele Einschussmöglichkeiten aus, so dass es lange Remis stand. Razvan Botiseriu (12.) und Christian Parra-Litz (35.) für Nohen sowie Johann Sonnengrün (17.) und Robin Klos (23.) für die SG hatten bis dahin getroffen. Florian Szöllösi (79.) setzte dann den Schlusspunkt in einem Spiel, das die Gastgeber eigentlich deutlich klarer gewinnen mussten.

    VfR Baumholder II - TuS Tiefenstein 2:2 (0:2). Mit viel Kampf und Glück holte der TuS Tiefenstein nach 2:0-Pausenführung die Erdal Bikahn herausschoss (2., 40.), am Ende einen überraschenden Punkt. Zwar trafen Jan Eisenhut (64.) und Leutrim Kadrija (68.) noch für den VfR aber der starke TuS-Keeper Erik Nothoff und dreimal Alu verhinderten den Gastgebersieg.

    TSG Idar-Oberstein – SG Unnertal 1:0 (0:0). Einen Sieg bescherte die TSG ihrem Trainer Armin Rösler zum Geburtstag. Max Merker entschied das Spiel (72.) und sorgte für den verdienten Dreier.

    TuS Niederbrombach - TV Hettenrodt 3:3 (3:1). Zweimal Gelb-Rot auf beiden Seiten und je drei Treffer gab es in Niederbrombach zu sehen. Nico Baron (5.), Daniel Schimanski (20.) und Nils Hartmann (39.) für den TuS sowie Florian Conrad (13.), Jens Bartholomes (68.) und Christian Heidrich (79.) für den TV waren erfolgreich. Bei den Gastgebern flogen Schimanski (62.) und Baron (85.), bei den Gästen, die mit dem Schlusspfiff noch einen Elfer versiebten, Steffen Frühauf (32.) und Pascal Altmayer (88.).

    SV Göttschied – SG Hochwald Rinzenberg 1:1 (0:0). Ein gerechtes Remis gab es in Göttschied. Marc Lamot (55.) für den SV und Andreas Enderling (70.) trafen ins Schwarze. Edgar Luft sah wegen Beleidigung eines Gegenspielers die Rote Karte (75./ SVG).

    SG Hoppstädten-Weiersbach II – VfL Algenrodt 10:0 (4:0). Eine klare Sache war das Hoppstädtener Heimspiel gegen das Schlusslicht. Christopher Maul (1., 52.), Kevin Fuchs (28., 55., 60., 76.), Heiko Weber (7., 44., 70.) und Jens Morio (82.) sorgten für Klarheit. bpe

    Artikel drucken
    Fußball-B-Klassen (L)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker