40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » B-Klassen
  • » Spritzt ausgerechnet nach dem Derby der Meistersekt?
  • Aus unserem Archiv

    Kreis Bad KreuznachSpritzt ausgerechnet nach dem Derby der Meistersekt?

    Nach zuletzt vier sieglosen Spielen in Folge in der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach West gelang dem TuS Meddersheim am Mittwoch ein 2:0-Sieg über die SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II. „In den Spielen zuvor konnte ich der Mannschaft auch keinen Vorwurf machen“, sagt Antonius Dominiak, der die Meddersheimer gemeinsam mit Michael Linn trainiert. „Wir haben viele Chancen liegen gelassen und hinten individuelle Fehler angeboten. Schlecht gespielt haben wir aber nicht.“

    Aufgrund der sieglosen Partien mussten die Meddersheimer den Kontakt zu den ersten beiden Plätzen abreißen lassen, sind aber noch nicht ganz aus dem Rennen um Rang zwei. Die Meddersheimer haben als Dritter fünf Punkte Rückstand auf den Zweiten, die SG Alsenztal II. „Wir wollen unsere restlichen Spiele gewinnen und schauen, was dann dabei rauskommt“, erklärt Dominiak. „Die Alsenztaler müssen auch noch bei der SG Nordpfalz ran. Ich habe Platz zwei noch nicht abgeschrieben.“ Beim Blick auf die komplette Runde sagt der spielende Übungsleiter: „Wir sind durchaus zufrieden, auch wenn die kleine Durststrecke uns ein bisschen um den Lohn gebracht hat. Einzig die Konstanz hat uns gefehlt.“ Beispielsweise gewannen die Dominiak-Schützlinge mit 4:1 gegen den designierten Meister, die SG Nordpfalz. Gegen den SV Medard II reichte es hingegen nur zu einem 1:1-Remis. Am Sonntag bestreiten die Meddersheimer das Rückspiel gegen die Medarder. „Wir wollen gewinnen, um den Druck hochzuhalten. Dass die Medarder immer ein unangenehmer Gegner sind, wissen wir natürlich. Nichtsdestotrotz haben wir aus dem Hinspiel noch etwas gutzumachen“, zeigt sich der Coach selbstbewusst.

    Eröffnet wird der 30. Spieltag bereits am heutigen Freitag um 19 Uhr, wenn der VfL Simmertal II bei der zweiten Garde des VfR Kirn gastiert. Zum Meister könnte sich derweil die SG Nordpfalz küren. Holen die Kombinierten aus Hallgarten, Obermoschel und Feilbingert im Spitzenspiel gegen den Zweiten, die SG Alsenztal II, einen Zähler, sind die Nordpfälzer bei noch drei ausstehenden Spielen nicht mehr von den Nachbarn aus dem Alsenztal und der Konkurrenz einzuholen. Allerdings dürften die Alsenztaler dem Spitzenreiter im Derby auf dem Obermoscheler Hartplatz nichts schenken und werden versuchen, mit einem Sieg die Meisterparty zu verschieben. Am anderen Ende des Tableaus treffen die beiden Letzten aufeinander. Die SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg kann mit einem Heimsieg gegen die SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim III dem Kontrahenten die rote Laterne überreichen. Vor den beiden rangiert die SG Hochstetten/Nußbaum auf dem drittletzten Platz. Mit einem Sieg gegen den SV Lauschied würden die Hochstetter in der Tabelle wieder klettern. Ebenfalls in der Verlosung um Platz 14 sind die TuS Waldböckelheim II und der FCV Merxheim II. Beide Teams bestreiten am Sonntag ein Heimspiel. Die TuS-Reserve hat gegen den TuS Monzingen II Heimrecht. Die Merxheimer sind gegen den TuS Gangloff am Ball.

    Zum Derby in der B-Klasse Bad Kreuznach Ost hat der TSV Hargesheim den Spitzenreiter, den TuS Gutenberg, zu Gast. Die Partie des Dritten gegen den Ersten ist zugleich ein Topspiel. Die Hargesheimer schielen noch ein wenig in Richtung Rang zwei, müssen dazu aber gewinnen. Die Gutenberger haben derzeit die besten Karten im Titelrennen, sollten sich aber keinen Punktverlust erlauben. Auf einen TuS-Ausrutscher hoffen dagegen die Akteure der TSG Planig (2.). Die Planiger sollten beim Schlusslicht, der SG Volxheim/Badenheim, dreifach punkten. Ihre weiße Weste im Fußballjahr 2017 will die SG Pfaffen-Schwabenheim/Bosenheim beim SV Waldlaubersheim wahren. In Dörrebach heißt die SG Soonwald (10.) den Tabellennachbarn, Bavaria Ebernburg (11.), willkommen. Die Hackenheimer Reserve spielt eine ordentliche Runde, hat bei der SG Spabrücken/Hergenfeld/Schöneberg nichtsdestotrotz die Außenseiterrolle inne. Einen Auswärtssieg hat der TSV Langenlonsheim/Laubenheim II beim TuS Winzenheim eingeplant.

    Einen weiteren Sieg braucht der TuS Becherbach im Kampf gegen den Abstieg aus der B-Klasse Birkenfeld Ost. Der Vorletzte könnte sich mit einem Sieg beim Bollenbacher SV II (9.) bis auf Rang 14 vorschieben. Der ASV Langweiler/Merzweiler als Dritter des Klassements will bei der Spvgg Wildenburg (5.) seinen Vier-Punkte-Vorsprung ausbauen. In Schneppenbach erwartet die heimische Spvgg Teufelsfels den FC Bärenbach. Zudem messen die SG Bergen/Berschweiler und die Spvgg Fischbach ihre Kräfte. jöz

    Fußball-B-Klassen (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker