40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » B-Klassen
  • » 2:1 in Simmertal: Gangloffer können noch gewinnen
  • Aus unserem Archiv

    Kreis Bad Kreuznach2:1 in Simmertal: Gangloffer können noch gewinnen

    Viele Tore und einige Überraschungen gab es in der Fußball-B-Klasse Bad Kreuznach West. So landete die SG Hüffelsheim/Niederhausen III im Abstiegskampf einen wichtigen Auswärtssieg in Lauschied.

    Nach zwei Absagen der Gegner durften die Sponheimer (weiße Trikots) nun erstmals im Jahr 2016 zu Hause ran. Der Spitzenreiter bezwang die SG Hochstetten/Nußbaum mit 6:0.  Foto: Klaus Castor
    Nach zwei Absagen der Gegner durften die Sponheimer (weiße Trikots) nun erstmals im Jahr 2016 zu Hause ran. Der Spitzenreiter bezwang die SG Hochstetten/Nußbaum mit 6:0.
    Foto: Klaus Castor

    Die Rüdesheimer Zweite gewann das Derby gegen die SG Weinsheim II und sicherte sich wichtige Punkte auf dem Weg zum Klassenverbleib. Die SG Schmittweiler II bleibt dem VfL Sponheim dicht auf den Fersen. Der Primus überzeugte und gewann mit 6:0 gegen engagierte Gäste aus Hochstetten.

    TuS Monzingen - SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II 0:9 (0:7). Einen deutlichen Auswärtssieg feierte die Truppe von SG-Trainer Oliver Kallenbach: "Das Ergebnis ist nicht überzubewerten. Die Monzinger sind ersatzgeschwächt angetreten. Ich zolle ihnen Respekt, dass sie überhaupt gespielt haben. Manch anderer Verein hätte abgesagt." Die Tore für die SGM erzielten Yannik Sutor (5), Sven Mohr (2), Patrick Bauer sowie Dominik Frey.

    VfL Rüdesheim II - SG Weinsheim II 5:1 (3:1). "Besser hätte es nicht laufen können. Wir haben den Gegner früh gestört und somit zu Fehlern gezwungen", bilanzierte VfL-Coach Heiko Meisenheimer. Die Heimelf ging durch ein frühes Tor von Thorsten Walheim in Führung, ehe Yannik Gans für die Weinsheimer ausglich. Piotr Jerasek und Philipp Aff erzielten die Pausenführung für den VfL, ehe erneut Aff und Wahlheim den Endstand festlegten.

    SG Schmittweiler/Callbach/ Reiffelbach/Roth II - TuS Boos 12:1 (5:0). Ein Schuss, ein Tor, Schmittweiler - so lautete die Marschroute. "Wir waren nur einmal unaufmerksam, als Boos zum Treffer kam. Ansonsten haben wir das Spiel bestimmt und hatten für jede Situation eine Lösung parat", teilte Waldemar Strek, der Schmittweilerer Trainer, mit. Sie SG-Torschützen waren Sascha Maurer (5), Patrick Koch (5), Nico Schössel und Florian Koch. Für die Gäste traf Mohamad Shani Saki.

    SG Breitenheim/Lauschied - SG Hüffelsheim/Niederhausen III 1:4 (0:2). "Die drei Punkte sind verdient, wenn auch etwas überraschend. Bei einem heimstarken Vierten gewinnst du nicht einfach im Vorbeigehen, zumal wir personell auf dem Zahnfleisch laufen", erläuterte Achim Reimann, Trainer der SGH-Dritten. Berat Llugaliu erzielte für die Heimelf den späten 1:3-Anschlusstreffer (85.). Für die SGH trafen Sebastian Busse (27.) und Martin Timm (36., 61., 89.).

    VfL Sponheim - SG Hochstetten/Nußbaum 6:0 (4:0). Der Primus ließ sich nichts zu schulden kommen. "Wir haben über unsere schnellen Außen Nadelstiche gesetzt. Hochstetten investierte viel, attackierte frühzeitig und ging mit einer fairen Härte in die Zweikämpfe, womit wir uns schwergetan haben", berichtete VfL-Coach Benjamin Rubröder. Ulli Ackermann erzielte einen Hattrick. Seine Kollegen Marco Silvestri, Dominik Alsleben und Jason Aikyoe legten jeweils einen Treffer nach.

    SV Medard II - FCV Merxheim II 4:2 (2:2). Wenn die Konzentration fehlt, können Fehler auftreten, die bestraft werden. Das merkte der SVM kurz vor der Pause, als der Merxheimer Azem Yilmaz innerhalb von drei Minuten einen Doppelpack schnürte. "Wir waren die bessere Mannschaft und haben verdient gewonnen. Die Merxheimer haben sich in der zweiten Hälfte mit einem Platzverweis selbst geschwächt", erklärte SVM-Trainer Dominik Schunck. Philipp Hill (2), Sebastian Mangold und Benjamin Wolf trafen für den SVM.

    VfL Simmertal II - TuS Gangloff 1:2 (1:2). "Wir haben endlich wieder gewonnen", freute sich Gangloffs Trainer Stephan Scholl, der allerdings bekannt gab, dass er den TuS nach der Saison verlassen wird. Rico Fels traf für die Heimelf. Kurios wurde es beim zweiten Treffer von Alex Schneider. Gangloff bekam einen Elfmeter zugesprochen, den Schneider zuerst verschoss. Jedoch entschied der Schiedsrichter auf Wiederholung. Seinen zweiten Versuch verwandelte Schneider dann sicher.

    SG Martinstein/Weitersborn - SG Odenbach/Ginsweiler/Cronenberg 1:5 (0:0). "Wahnsinn", sagte Mirko Altmaier, der Martinsteiner Coach, nach dem Spiel. Kopfschüttelnd fasste er zusammen: "Wir haben das Spiel gemacht und gehen so unter." Tore: 0:1, 0:3, 1:5 Niklas Brunk, 0:2 Rene Schmitt, 0:4 Dennis Schneider, 1:4 Sebastian Rappe. Florian Unckrich

    Fußball-B-Klassen (E)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach