40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Männer
  • » Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
  • » A-Klassen
  • » Duell mit der SG Idarwald: Hohl-Coach Seithel wäre mit einem Punkt zufrieden
  • Aus unserem Archiv

    Kreis BirkenfeldDuell mit der SG Idarwald: Hohl-Coach Seithel wäre mit einem Punkt zufrieden

    Die Tabelle der Fußball-A-Klasse vermittelt zunächst einmal ein klares Bild: Der SC Birkenfeld führt mit 53 Punkten das Tableau an. Dahinter folgen mit je 50 Zählern die SG Idarwald und der FC Hohl Idar-Oberstein. Am Sonntag, 15 Uhr, empfängt der FC Hohl auf Finsterheck seinen punktgleichen Konkurrenten zum Verfolgerduell. Eine richtungsweisende Partie um die Vergabe der ersten beiden Plätze – sollte man meinen. Doch beide Trainer erheben Einwände. „Für mich ist das noch kein vorentscheidendes Spiel“, sagt Hohl-Trainer Joachim Seithel. „Es stehen noch fünf Begegnungen aus, und leichte Spiele gibt es nicht.“

    Mit einem Auswärtssieg in Kirschweiler können die Jungs vom SC Birkenfeld (in rot) im Meisterschaftsrennen am heutigen Samstag vorlegen. Der FC Hohl und die SG Idarwald wären dann am Sonntag auf der Finsterheck in Zugzwang. Foto:  Joachim Hähn
    Mit einem Auswärtssieg in Kirschweiler können die Jungs vom SC Birkenfeld (in rot) im Meisterschaftsrennen am heutigen Samstag vorlegen. Der FC Hohl und die SG Idarwald wären dann am Sonntag auf der Finsterheck in Zugzwang.
    Foto: Joachim Hähn

    Auch Eduard Meisner äußert Zweifel. „Ob die Partie super entscheidend ist, weiß ich nicht“, sagt der SG-Spielertrainer. „Vom Gefühl her will seit der Winterpause keiner aufsteigen.“ Seit dem neunten Spieltag belegen die drei führenden Mannschaften in wechselnder Reihenfolge die ersten Plätze. Doch mit dem Start ins neue Jahr büßten sie ihre Konstanz ein. Der SCB hat von seinen acht Partien schon drei verloren, das Idarwald-Team war 2017 sechsmal im Einsatz unterlag zweimal und spielte einmal unentschieden. Der FC Hohl sammelte in acht Begegnungen zwei Niederlagen und ebenso viele Unentschieden. Nutznießer des Schneckenrennens ist die Spvgg Nahbollenbach, die am neunten Spieltag noch auf Rang zwölf herumdümpelte, sich danach aber kontinuierlich vorarbeitete und nach der Winterpause noch ungeschlagen ist. Der Rückstand der Spvgg auf den Zweiten und Dritten beträgt nur noch vier Punkte. Setzt sich der Trend fort, ist es keinesfalls ausgemachte Sache, dass einer aus dem Führungstrio das Rennen macht.

    Eine Vorentscheidung bringt das Verfolgerduell somit tatsächlich wohl noch nicht. Aber ganz klar: Der Sieger hat die besseren Karten. „Gewinnen will ich immer“, sagt Seithel. „Aber eigentlich wäre ich mit einem Punkt zufrieden.“ Dem Votum könnte sich Meisner anschließen. „Ein Unentschieden wäre auch okay“, sagt der SG-Spielertrainer. Er fügt hinzu: „Wir gehen raus und versuchen, das Beste daraus zu machen.“

    Ihre Stärken haben beide Kontrahenten im Angriff. Eugen Karpunov (28 Tore) und David Heringer (14) sind die herausragenden Scorer des FC Hohl. Große Fortschritte hat auch der 18-jährige Luca Dieden gemacht, auch wenn er erst dreimal getroffen hat. Ihnen stehen im Idarwald-Team Sebastian Fuck (18), Eric Kohlgrüber (11) und Marco Bussu (10) gegenüber. „Wir werden in die Offensive gehen“, kündigt Seithel an. „Entscheidend wird dann sein, wer in der Abwehr weniger Fehler macht.“ Auch Meisner sieht den Schlüssel zum Erfolg im Defensivverhalten. „Wir müssen schauen, dass wir hinten gut stehen“, sagt der SG-Spielertrainer.

    Beide Teams standen sich in dieser Saison schon zweimal gegenüber, jeweils in Rhaunen. Das Hinspiel gewann die SG Anfang Oktober 4:2, im Kreispokal-Halbfinale vor zweieinhalb Wochen setzte sie sich 2:1 durch. Doch das will Meisner nicht als Fingerzeig werten. „Auf der Hohl ist es schwieriger, weil der FC zu Hause erst einmal verloren hat“, sagt der Idarwald-Spielertrainer. „Da muss bei uns schon alles passen.“ Seithel lässt dieses Argument nicht gelten. „Der Hartplatz ist für uns kein Vorteil“, sagt der FC-Trainer. „Auf einem schönen Rasenplatz spielen wir auch lieber.“ Er erwartet ein knappes Ergebnis.

    Der SC Birkenfeld kann am Samstag, 15.30 Uhr, vorlegen. Doch die Partie bei der SG Kirschweiler/ Leisel (in Kirschweiler) hat der Primus noch nicht gewonnen. Zur gleichen Zeit erwartet der FC Hennweiler den SV Oberhausen. Die Spvgg Nahbollenbach kann am Sonntag, 15 Uhr, mit einem Heimsieg über den SC Kirn-Sulzbach weiteren Boden gutmachen. Zum Derby empfängt der TuS Oberbrombach die SG Niederhambach/ Schwollen. Der SV Niederwörresbach hat Schlusslicht ASV Idar-Oberstein zu Gast. Die Spvgg Hochwald tritt beim TuS Breitenthal und der SV Buhlenberg beim SV Bundenbach an. ga

    Fußball-A-Klassen
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landes-/Verbandsliga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker