40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Jugendfußball
  • » Fußballverband Rheinland
  • » Hunsrück/Mittelrhein
  • » TuS-Nachwuchs rutscht auf Abstiegsplatz ab
  • TuS-Nachwuchs rutscht auf Abstiegsplatz ab

    Koblenz. Mit dem fünften sieglosen Spiel in Folge sind die Koblenzer A-Juniorenfußballer der TuS Koblenz auf einen Abstiegsplatz in der Regionalliga Südwest abgerutscht. Gegen den 1. FC Saarbrücken verloren die Koblenzer mit 0:2 (0:1).

    Trainer Nikolai Foroutan möchte von einer sportlichen Krise aber noch nichts wissen: "Es läuft im Moment einfach nicht so rund, die Ergebnisse stimmen leider nicht. Es ist eine Durststrecke, die aber auch wieder vorbei geht, wenn wir weiter so auftreten." Gegen Spitzenreiter Saarbrücken, nunmehr mit fünf Siegen aus fünf Spielen und nach wie vor ohne Gegentor, sah Foroutan einen guten Auftritt seiner Mannschaft.

    In der Anfangsphase leistete die TuS guten Widerstand und hielt die spielerisch und individuell starken Gäste aus der gefährlichen Zone fern. Nach einer Viertelstunde genügte Saarbrücken aber die erste Chance nach einem gewonnenen Zweikampf, um mit 1:0 in Führung zu gehen. Das Ergebnis hatte bis zur Halbzeitpause Bestand, nach dem Seitenwechsel hatte die TuS den Ausgleich auf dem Fuß. Nach einem guten Angriff über die Außenbahn erreichte eine Flanke von Samet Sögünmez in der Mitte Muhammed Ilbey, dessen Schuss aber von der Latte zurück ins Feld prallte. "Mit etwas Glück geht der auch rein, aber das fehlt uns momentan leider", sagte Foroutan.

    Umso unglücklicher, dass Saarbrücken im unmittelbaren Gegenzug nach einem langen Ball zum 2:0 traf. Es war schon der Endstand, wenngleich die Koblenzer vor allem nach Standards noch einige gute Chancen hatten, unter anderem durch Davis Sprüds per Kopf. Auf der Gegenseite parierte TuS-Schlussmann Rene Schröter noch zweimal glänzend. Auf die Punktausbeute der Koblenzer hatte das aber keinen Einfluss mehr.

    "Mit etwas Glück wäre ein Punkt drin gewesen. Wir brauchen jetzt ein Erfolgserlebnis, um wieder Sicherheit zu gewinnen", sagte Übungsleiter Nikolai Foroutan, der aber nach wie vor von den Qualitäten seiner Mannschaft überzeugt ist. "Klar hadern die Spieler ein wenig, aber die Köpfe sind oben und das ist das Wichtigste. Die Vorfreude auf das nächste Spiel ist bei den Jungs deutlich spürbar." tok

    Koblenz: Schröter, Jost (58. Gietzen), Ries, Fischer, Madanoglu, Sögünmez (68. Yavuz), Ilbey (83. Kasper), Schnabel, Zech, Sprüds, Röder (65. Fritsch).

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker