40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Hallenfußball
  • » Südwest
  • » Degirmenci trumpft in Finalspielen auf
  • Hallenfußball Karadeniz gewinnt Turnier des SC Kirn-Sulzbach - Gastgeber belegen Position drei

    Degirmenci trumpft in Finalspielen auf

    Kirn. Die Hallenturniere des SC Kirn-Sulzbach sind ein fester Bestandteil im Terminkalender derjenigen, die dem runden Leder auch in der Winterpause hinterherjagen wollen. An drei Tagen gingen die Fußballer aus der Region ihrer Leidenschaft nach. „Im Winter haben wir drei Monate keinen Spielbetrieb. Für uns ist diese Veranstaltung auch in finanzieller Hinsicht wichtig“, erklärte Turnierleiterin Eva Dräger. Da der Verein die Kirner Kyrau-Halle umsonst nutzen darf, lohnt es sich für den SCK auch, die Wettbewerbe Jahr für Jahr auszurichten.

    Die Abwehrkette der SG Hüffelsheim (rote Trikots) stellt sich dem Schuss von Karadeniz-Akteur Ömer Degirmenci (Nummer fünf) in den Weg. Die Bad Kreuznacher gewannen das Endspiel gegen die SGH mit 3:1.   Foto: Klaus Castor
    Die Abwehrkette der SG Hüffelsheim (rote Trikots) stellt sich dem Schuss von Karadeniz-Akteur Ömer Degirmenci (Nummer fünf) in den Weg. Die Bad Kreuznacher gewannen das Endspiel gegen die SGH mit 3:1.
    Foto: Klaus Castor

    „Es ist insgesamt reibungslos abgelaufen“, freute sich Dräger, die das Engagement der 65 Helfer hervorhob. Darunter befanden sich auch viele Spielerinnen der Frauen- und Juniorinnenteams des SCK, die sich über die drei Tage stark einbrachten. Den Start machten am Freitag die Hobbymannschaften. Dort gewann das Team „Bogarts“ im Finale mit 6:1 gegen die Soonwaldkicker. Bei der B-Juniorinnen-Nahe-Meisterschaft sicherte sich der VfL Weierbach den ersten Platz. Ohne einen einzigen Punktverlust verwies der VfL den SC Kirn-Sulzbach und die MSG Waldböckelheim auf die Plätze.

    Im Turnier der Männer musste der SCK eine kurzfristige Absage hinnehmen. „Der TuS Monzingen hat uns am Samstagabend um 22 Uhr aufgrund von Krankheiten abgesagt. Das ist sehr ärgerlich, da wir so schnell keinen Ersatz finden konnten. Wenn die Absage bis Freitag gekommen wäre, hätten wir noch ein Team finden können, welches eingesprungen wäre“, betonte Dräger. Nach der Vorrunde wurden in zwei Zwischenrundengruppen die Halbfinalisten ermittelt. Karadeniz Bad Kreuznach setzte in Gruppe 1 seinen Siegeszug fort und belegte Rang eins. Zweite wurde die TuS Waldböckelheim. In Gruppe 2 hatten der FC Hohl Idar-Oberstein und der SC Kirn-Sulzbach die identische Anzahl an Punkten und Toren und mussten daher ein Neunmeterschießen um Platz zwei bestreiten. Der SCK gewann mit 3:1. Erste wurde die SG Hüffelsheim/Niederhausen/Norheim.

    Im ersten Halbfinale schlug die SGH die TuS Waldböckelheim mit 4:2. Sebastian Fett, Mike Sonnet (2) und Martin Timm netzten für die Hüffelsheimer. Für die TuS hatte Simon Schmidt zweimal ausgleichen können. Karadeniz gewann gegen den SCK dank Treffern von Ömer Degirmenci (2), Benhur Bayir und Yasin Senel, der als Torwart auflief und einen Neunmeter verwandelte, mit 4:0. Im Finale hielten die Hüffelsheimer zunächst ordentlich mit, hatten mit dem Druck der Salinental-Kicker aber ordentlich zu kämpfen. Karadeniz siegte verdient mit 3:1 und sicherte sich den ersten Platz sowie eine Prämie von 150 Euro. Der stark aufspielende Degirmenci war doppelt erfolgreich. Ali Az Taeife erhöhte auf 3:0, ehe Fabian Scheick verkürzte.

    „Wir sind froh, dass wir eingeladen wurden. Es ist ein schönes und top organisiertes Turnier. Zudem bietet es in der Vorbereitungszeit auch etwas Abwechslung“, erklärte Karadeniz-Trainer Björn Trinks. Sein Hüffelsheimer Kollege Pascal Berg ergänzte: „Wir sind jedes Jahr in Kirn und waren auch diesmal gerne dabei. Der Sieg für Karadeniz geht in Ordnung. Das Team war über das gesamte Turnier die beste Mannschaft.“

    Von unserem Mitarbeiter
    Lukas Erbelding

    Fußball Mix
    Die C-Jugend der Spvgg EGC Wirges (hier beim 1:0 in der Endrunde gegen Eisbachtal) sicherte sich beim Löwencup in Hachenburg den Turniersieg. Dominik Bischof (am Ball) erzielte in dieser Partie das einzige Tor.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach