40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Fußball Frauen
  • » FV Rheinland
  • » Mittelrhein/Hunsrück/Mosel
  • » Holzbach: Christmann ärgert sich beim 1:1
  • Aus unserem Archiv

    AndernachHolzbach: Christmann ärgert sich beim 1:1

    Im Top-Spiel der Frauenfußball-Rheinlandliga trennten sich der Tabellenzweite SG Andernach II und der Spitzenreiter SV Holzbach mit 1:1 (0:1). Das half dem SVH mehr als den Gastgebern, denn sie haben weiter sechs Punkte Vorsprung auf die Regionalliga-Reserve. Dennoch ärgerte sich SVH-Trainer Hansi Christmann, allerdings nicht über seine Elf oder die des Gegners, sondern über die Ansetzung des Unparteiischen Hans Erich Möller.

    „Wir waren nicht gut, konnten aber den Sechs-Punkte-Vorsprung verteidigen. Allerdings bereitete mir das Spiel eine schlaflose Nacht, so erzürnt war ich noch nie nach einer Begegnung. Dem Schiedsrichter mache ich keine großen Vorwürfe, aber ich empfinde die Ansetzung als Respektlosigkeit gegenüber den beiden Top-Teams der Liga und als einen Affront gegen den Frauenfußball. Es zeigt mal wieder, dass die Leistungen der jungen Frauen einfach nicht anerkannt werden“, sagte Christmann. Generell fand er, dass das Spitzenspiel kein Augenschmaus für die Zuschauer und der Endstand gerecht gewesen ist. „Das Spiel war geprägt durch viele Zweikämpfe im Mittelfeld und Laufduelle auf den Außenbahnen, Torraumszenen waren Mangelware“, sagte Christmann. Holzbach kam gut in die Partie und Diana Kühnreich traf nach schöner Vorarbeit von Jana Haubrich zum 1:0 (13.). Danach verflachte die Partie. Andernach erzielte zwar einen Treffer, aber wegen vermeintlicher Abseitsstellung wurde dieser nicht anerkannt. In der 77. Minute hatte der Unparteiische laut Christmann als Einziger ein Foulspiel wahrgenommen und Andernach einen Strafstoß zugestanden, der zum gerechten Endstand führte.

    Holzbach: Pulcher – A. Sauer, Adam, Berns, Kühnreich (70. Bremm), Haubrich, Diel, Rhein (84. Engers), Blatt, Kreuz, Kliebe (84. Wilhelmi).

    Frauenfußball (JDABCK)
    Meistgelesene Artikel
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Männer
    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach