40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Basketball
  • » Süd
  • » Ein Heimspiel in unbekannter Halle
  • Ein Heimspiel in unbekannter Halle

    Bad Kreuznach. Die dritte Bad Kreuznacher Halle machen die Basketballerinnen des VfL am Samstag zu ihrer Heimstatt. Ihre Landesligapartie gegen den TV Dürkheim tragen sie um 17.30 Uhr in der Jakob-Kiefer-Halle aus. Der Gegner gehört als Zweiter zu den Spitzenteams, hat erst zweimal verloren. "Wir haben darüber diskutiert. Wenn man die Tabelle anschaut, muss man schon Respekt haben. Aber im Hinspiel haben wir die Bad Dürkheimerinnen geschlagen", sagt VfL-Teamsprecherin Rebecca Lunkenheimer. Klar, dass die Lady-Luchse das Husarenstück gerne wiederholen wollen. Genug Selbstvertrauen haben sie. Nun kommt es darauf an, Michelle Salge und Melanie Schütz, die Topscorerinnen des TV, in den Griff zu kriegen und gut in die Partie zu finden. "Wir wissen, dass der Gegner schlagbar ist. Aber wenn wir das erste Viertel wieder verpennen, wird das nichts", erklärt Rebecca Lunkenheimer. Sie hat sich einen Magen-Darm-Virus eingefangen, hofft aber, rechtzeitig fit zu werden. Nicht mehr zur Verfügung steht Christina Streiter, die berufsbedingt nach Hamburg gezogen ist. Dafür sollte Urlauberin Christiane Spieß wieder mit von der Partie sein. tip

    Bad Kreuznach. Die dritte Bad Kreuznacher Halle machen die Basketballerinnen des VfL am Samstag zu ihrer Heimstatt. Ihre Landesligapartie gegen den TV Dürkheim tragen sie um 17.30 Uhr in der ...

    Lesezeit für diesen Artikel (176 Wörter): 45 Sekunden
    Jetzt weiterlesen

    Sie sind bereits Abonnent der Zeitung und haben noch keine Zugangsdaten? Hier kostenlos registrieren

     

    Alle Angebote im Überblick.

    Warum diese Seite?

    Fragen? Wir helfen gerne weiter:
    Telefonisch unter 0261/9836-2000 oder per E-Mail an: aboservice@rhein-zeitung.net

     

    Regionalsport Mix
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach