40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Montabaur|Hachenburg|Westerburg
  • » Jugendfußball: Wirgeser B-Jugend zeigt sich weiterhin in bestechender Form - Eisbachtaler holen wichtige Punkte
  • Aus unserem Archiv

    Nentershausen/WirgesJugendfußball: Wirgeser B-Jugend zeigt sich weiterhin in bestechender Form - Eisbachtaler holen wichtige Punkte

    Bei strahlendem Sonnenschein gingen am vergangenen Wochenende die Partien der überregional spielenden Nachwuchsfußballer der Region über die Bühne.

    Foto: Andreas Hergenha

    A-Jugend Rheinlandliga

    Spvgg EGC Wirges II - SG Andernach 0:3 (0:1). Gegen den Tabellenfünften hatten die Wirgeser zu keiner Zeit etwas zu bestellen, verzeichneten im gesamten Spielverlauf gerade mal zwei Torabschlüsse und durften sich hinterher bei Schlussmann Lucas Müller bedanken, der die Niederlage mit mehreren Paraden im Rahmen hielt. Darüber hinaus hatte die Truppe von Trainer Martin Möllmeier das Glück, dass die Pfeife des Unparteiischen Philipp Bodewing bei mehreren strittigen Situationen im EGC-Strafraum stumm blieb. Einmal entschied er dann aber doch auf Strafstoß für Andernach, den die JSG auch sicher zur 1:0-Halbzeitführung verwertete (22.).

    Nach der Pause waren die Andernacher weiterhin das dominante Team und hatten erneut per Strafstoß die große Chance, die Führung auszubauen. Der bärenstarke Müller parierte jedoch und hielt seine Mannschaft damit im Spiel. Machtlos war er allerdings in der 77. Minute, als ihn ein gegnerischer Angreifer umkurvte und zum 2:0 einschob. Fünf Minuten vor dem Spielende erhöhten die Gäste nach einer Unaufmerksamkeit in der Wirgeser Hintermannschaft noch auf 3:0.

    B-Jugend Regionalliga

    Spfr Eisbachtal - Ludwigshafener SC 1:1 (0:0). Eisbachtal begann gut. Nach einem Rückpass Lukas Tuchscherers von der Grundlinie wurde der Schuss André Kleins (20.) ebenso auf der Linie gerettet wie kurz darauf ein Kopfball des aufgerückten Lukas Fries (23.). Dann zeigte sich Ludwigshafens Keeper Joshua Geist bei einem aus spitzem Winkel abgegebenen Schuss von Marc Henkes auf dem Posten (33.). Auf der Gegenseite musste Eisbachtals Schlussmann Marvin Göltl nur einmal eingreifen und konnte den nach einer Ecke abgegebenen Kopfball entschärfen.

    Eisbachtal blieb auch nach Wiederbeginn am Drücker. Nachdem Dennis Kuhn den mitgelaufenen Matthias Trinz gut freigespielt hatte, knallte der U 16-Torjäger das Spielgerät am Kasten des LSC vorbei. Dann aber kam Jubel im Eisbachtalstadion auf, als ein Kopfball von Lukas Fries nach einer Ecke Niklas Rheins zunächst auf der Linie gerettet wurde, Fries aber im Nachsetzen das 1:0 besorgte (52.). Nachdem Andre Klein die Gelegenheit zum 2:0 nicht hatte vollenden können, glichen die Ludwigshafener nach einem ihrer gefährlichen Freistöße durch einen sträflich freistehenden Spieler aus. "Das Tor fiel aus dem Nichts", ärgerte sich SFE-Trainer Christof Dillmann.

    Eisbachtal setzte nun alles auf eine Karte, um die erhofften drei Zähler noch zu verbuchen, brachten jedoch keine der sich weiterhin ergebenden Chancen im gegnerischen Kasten unter. So mussten sich die Westerwälder nach dem über das Gehäuse geflogenen Kopfball von Lukas Fries mit dem Remis zufrieden geben.

    B-Jugend Rheinlandliga

    JSG Ehrang - Spvgg EGC Wirges 0:5 (0:3). Vier Spiele, vier Siege, 20:2 Tore - besser hätte der Auftakt in die restlichen Ligaspiele für die Wirgeser wohl kaum sein können. Bei besten Bedingungen knüpften die Schützlinge von EGC-Trainer Dennis Manns nahtlos an die zuletzt gezeigten Leistungen an und beherrschten die Gastgeber nahezu über die gesamte Spielzeit. "Ehrang hatte nur zwei Ecken und zwei Torschüsse. Das sagt alles", bilanzierte Manns, dessen Mannschaft einen Blitzstart hinlegte und nach nur vier Minuten in Führung ging. Auf Vorarbeit von Silas Eckenbach erzielte Lukas Brozeit das 1:0. Der Torjäger war auch in der 20. Minute zur Stelle und erhöhte nach einem Fehler von JSG-Schlussmann Nico Steffes auf 2:0 für die EGC. Noch vor der Pause traf Eckenbach per Strafstoß zum vorentscheidenden 3:0 (38.).

    Nach dem Seitenwechsel wurde die Partie seitens der Hausherren immer ruppiger, mit vielen teils überharten Foulspielen versuchten sie, das Wirgeser Kombinationsspiel zu unterbinden. Die Westerwälder ließen sich davon allerdings nicht beirren und drückten der Partie weiter ihren Stempel auf, was sich auch im Ergebnis niederschlagen sollte: Die eingewechselten Sergen Bölükoglu (75.) und Sean Murphy (78.) besorgten mit ihren Treffern den 5:0-Endstand.

    SV Eintracht Trier II - Spfr Eisbachtal II 2:0 (2:0). Im Duell zweier punktgleicher Tabellennachbarn standen die Eisbachtaler tief und versuchten speziell im ersten Abschnitt über Konter zum Erfolg zu kommen. Bereits in der zehnten Minute gelang es den Einheimischen jedoch, das massierte Abwehrbollwerk der "Eisbären" zu durchbrechen. Ein Freistoß Felix Fischers flog an "Freund und Feind" und schließlich auch an SFE-Keeper Matheo Raab vorbei zum 1:0 für Trier ins Netz. Trotz des Rückstandes setzten die "Eisbären" auch in der Folge auf die Defensivtaktik und hätten damit in der 22. Minute beinahe Erfolg gehabt. Im Eins-gegen-Eins behielt der Trierer Schlussmann aber die Oberhand. Erfolgreicher war da wiederum die Eintracht, die ihre Führung kurz vor der Pause ausbaute. Kapitän Leon Blankenmeister ließ sich nach einem Zuspiel von der rechten Seite die Gelegenheit nicht nehmen und vollendete zur 2:0-Pausenführung.

    Im zweiten Durchgang öffneten die Sportfreunde ein wenig ihren Abwehrriegel, klare Möglichkeiten ergaben sich aber nicht. Da sich auch vor dem Eisbachtaler Gehäuse nicht Nennenswertes mehr tat, blieb es bis zum Ende beim 0:2 aus Sicht der Westerwälder.

    C-Jugend Rheinlandliga

    Spvgg EGC Wirges - JSG Engers 2:1 (0:0). Weitaus größere Probleme als es die Tabellenkonstellation zuvor vermuten ließ hatte der Spitzenreiter mit den Gästen aus Engers. Am Ende hatten die Wirgeser das Glück des Tüchtigen und drehten den Spieß durch einen Doppelpack von Torjäger Tim Fröhnich noch um.

    Zu Beginn legten die Wirgeser die gewohnte Dominanz an den Tag. Dennis Kern tauchte gleich zweimal vor JSG-Torwart Rene Grün auf, vertändelte aber beide Male. Mit zunehmender Spieldauer kamen die Gäste dann immer besser in die Partie und verbuchten gerade nach Kontern gute Einschussmöglichkeiten, auch weil die Wirgeser Hintermannschaft ungewöhnliche Fehler fabrizierte.

    Nach der Pause bereiteten die Engerser der EGC weiterhin Probleme und gingen in der 55. Minute auch nicht unverdient in Führung. Ein Sonntagsschuss von Kenan Suta aus 20 Metern bescherte der JSG die umjubelte Führung, die bis weit in die Schlussphase hinein Bestand haben sollte. Dann allerdings hatten die Hausherren das Glück des Tüchtigen und drehten die Partie binnen drei Minuten. Zunächst hatte Fröhnich den Ball aus 16 Metern zum 1:1 in die Maschen (69.) gesetzt, ehe er in der zweiten Minute der Nachspielzeit per Freistoß zum glückhaften 2:1-Siegtreffer einschoss.

    Spfr Eisbachtal II - JSG Weyerbusch 2:2 (2:1). Aufgrund diverser Ausfälle verstärkten sich die "Eisbären" mit drei Spielern der spielfreien ersten Garde, die vor allem durch ihre körperliche Präsenz das Zünglein an der Wage sein sollten. Das wurde dann auch nach nicht einmal vier Minuten deutlich, als Jacob Pistor im gegnerischen Strafraum gleich mehrere Gegenspieler stehen ließ und zum frühen 1:0 vollendete. Mit der Führung im Rücken drückten die Gastgeber der Partie ihren Stempel auf und erhöhten schnell auf 2:0 (11.). Schon zur Pause hätte das Spiel wohl entschieden sein können, doch Ognjen Jokic scheiterte mit einem Schuss am Pfosten. Stattdessen kam Weyerbusch noch vor der Pause zum Anschlusstreffer und war daran noch nicht einmal selbst beteiligt: Nach einem Rückpass schoss Naim Bahsoun einen Mitspieler so an, dass der Ball daraufhin im eigenen Tor landete (30.).

    Daraus schöpften die Gäste im zweiten Durchgang Mut, übernahmen mehr und mehr die Kontrolle über das Geschehen und drückten nun vehement auf den Ausgleich, den die Hausherren in der 58. Minute auch nicht mehr verhindern konnten. Glück hatten die Sportfreunde kurze Zeit später, als ein Sololauf von John Malutze nicht vom Torerfolg gekrönt wurde. In der Schlussphase ging es weiter hin und her, schlussendlich mussten sich aber beide Teams mit einem Punkt begnügen.

    Von unserem Mitarbeiter Andreas Hundhammer

    Sport Montabaur Hachenburg Westerburg
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige