40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Mayen|Andernach
  • » Fußball: SG 99 will im Heimspiel die Defensive entlasten
  • Aus unserem Archiv

    AndernachFußball: SG 99 will im Heimspiel die Defensive entlasten

    Vier Siege in Serie, Nummer fünf soll folgen: Die Bezirksliga-Fußballer der SG 99 Andernach sind richtig gut drauf und erwarten mit breiter Brust am Sonntag (15 Uhr) den abstiegsbedrohten TuS Immendorf.

    Die Bäckerjungen gehen als klarer Favorit in die Partie. Doch der kommende Gegner bereitet Franz Josef Kowalski, Trainer der SG 99, Kopfzerbrechen. "Ich habe jetzt viermal als Trainer gegen den TuS gespielt. Viermal haben wir nicht gewonnen, zweimal sogar verloren. Und dabei waren wir eigentlich immer favorisiert. Auch wenn wir gut gespielt haben, hat es am Ende nie gereicht. Immendorf ist ein unbequemer Gegner, mit dem wir nie so ganz zurechtgekommen sind", erklärt Kowalski.

    Und nicht nur der Gegner bereitet Kowalski einige Sorgen, auch die Innenverteidigung der Bäckerjungen macht Probleme. Neben Johann Rehan, der längerfristig fehlt, ist auch der Einsatz von Tim Herschbach ungewiss. Zuletzt vertrat Markus Renz Herschbach im Abwehrzentrum, doch am Montag zog sich Renz eine Zerrung im Training zu.

    Als letzter Innenverteidiger verbleibt derzeit Philip Oster, der allerdings aufgrund seines Studiums in Aachen momentan nicht trainieren kann. "Wir müssen das Spiel in die Hälfte des Gegners verlagern. Vielleicht werden wir offensiver agieren, um die Defensive zu entlasten. In jedem Fall wollen wir dieses Spiel gewinnen, und mit unserem Selbstbewusstsein sollte uns das auch gelingen", so Kowalski. lkl

    Sport Mayen Andernach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige