40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Boppard|Simmern
  • » Klasens Treffer bringt Karbach in Erfolgsspur
  • Aus unserem Archiv

    SimmernKlasens Treffer bringt Karbach in Erfolgsspur

    Fußball-Rheinlandligist FC Karbach hat zum zweiten Mal in Serie gegen ein bis dahin niederlagenfreies Team gewonnen: Wie zuletzt gegen die zweite Mannschaft der TuS Koblenz siegten die Vorderhunsrücker auch gegen die Reserve des Regionalligisten SV Eintracht Trier - und blieben dabei erneut ohne Gegentor. Dabei gelang dem stark aufspielenden FCK-Co-Trainer Thomas Klasen das einzige Tor des Tages, als er eine sehenswerte Karbacher Kombination überlegt zum 1:0 abschloss. Damit haben die Karbacher den durchwachsenen Start "aufpoliert" und stehen fünf Punkte hinter Spitzenreiter Rot-Weiß Koblenz.

    Kaum zu halten: Ex-Profi Thomas Klasen (in Blau) war der Mann des Spiels beim 1:0 des FC Karbach gegen Eintracht Trier II. Gegen die Reserve seines ehemaligen Vereins traf Klasen nach 33 Minuten zum entscheidenden Tor des Tages. Foto: B&P Schmitt
    Kaum zu halten: Ex-Profi Thomas Klasen (in Blau) war der Mann des Spiels beim 1:0 des FC Karbach gegen Eintracht Trier II. Gegen die Reserve seines ehemaligen Vereins traf Klasen nach 33 Minuten zum entscheidenden Tor des Tages.
    Foto: B&P Schmitt

    Die Einheimischen konnten Kapitän Marco Gietzen (Oberschenkelprobleme) sowie Neuzugang Sebastian Mintgen (krank) nicht einsetzen und mussten in den ersten Minuten erkennen, dass die Gäste derzeit zu Recht in der Tabelle mit vorne stehen. Die Moselaner erspielten sich früh zwei Eckbälle, die jedoch beide ungefährlich blieben. Karbachs Trainer Torsten Schmidt war es zunächst zu ruhig und er forderte: "Mehr Kommandos. Es ist zu leise."

    Die Partie war in den ersten Minuten insgesamt ausgeglichen, bis nach einer Viertelstunde die Gastgeber immer besser ins Spiel kamen. Dabei war Klasen derjenige Karbacher mit den meisten Ballkontakten und der Aktivposten, über den die meisten FCK-Angriffe liefen. Eine erste Schussgelegenheit hatte der Neuzugang bereits nach 17 Minuten, aber dieser Versuch kam zu locker auf das Trierer Gehäuse. Auf der Gegenseite probierte es einmal Kevin Arbeck, aber sein Schuss war auch keine Gefahr für Karbachs Keeper Florian Bauer (22.).

    Mit einer schönen und schnellen Kombination über den halben Platz gelang dann den Vorderhunsrückern in der 33. Minute die Führung: Oscar Feilberg passte direkt und flach über 25 Meter nach rechts zum freien Nenad Lazarevic, der wiederum den mit nach vorne gestürmten Tim Puttkammer optimal bediente. Fast hätte der Trierer Abwehrspieler Alexandru Balota noch geklärt, aber Puttkammer konnte den Ball noch gerade so auf Klasen zurücklegen, der eiskalt unhaltbar aus zwölf Metern zum 1:0 ins Eck einschob.

    Auch nach der Pause hatten die Gastgeber die besseren Chancen: So verpasste Tobias Schinnen knapp (51.) und ein Freistoß von Klasen verfehlte sein Ziel nur um einen halben Meter (56.). Nach einer Stunde war FCK-Torwart Bauer hellwach und klärte vor dem aktivsten Trierer Arbeck, aber die größte Gelegenheit im zweiten Durchgang hatte fünf Minuten vor dem Ende ein Karbacher. Der pfeilschnelle Feilberg gewann ein 1:1-Laufduell über 25 Meter, traf dann jedoch bei dieser letzten guten Möglichkeit des Spiels nur den Außenpfosten.

    Matchwinner Klasen sah überlegene Karbacher: "Wir waren klar dominant, haben jedoch einige Situationen schlecht ausgespielt. Wichtig war auch, dass wir hinten wieder dicht waren. Dieser Sieg gibt natürlich Selbstvertrauen." Auch Chef-Coach Schmidt sah Positives: "Wir haben wieder Kampf sowie Leidenschaft gezeigt, und der Sieg ist nicht unverdient. Für Trier II haben wir wenig zugelassen, aber die vielen Chancen müssen wir besser nutzen. Da hat teilweise die Geduld gefehlt, einen Pass mehr zu spielen."

    Triers Trainer Herbert Herres kritisierte nicht seine Elf, sondern den Unparteiischen Jörg Langenhuysen: "Ich weiß nicht, ob das ein verdienter Sieg für Karbach war. In der ersten Halbzeit hatten wir mehr Ballbesitz als der Gegner, allerdings waren wir vorne nicht zwingend genug. Die Leistung des Schiedsrichters war desolat."

    Von unserem Mitarbeiter

    Armin Bernd

    Sport Boppard Simmern
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige