40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Neuenahr|Ahrweiler
  • » Oberliga: Burgbrohl peilt dritten Sieg in Serie an
  • Aus unserem Archiv

    BurgbrohlOberliga: Burgbrohl peilt dritten Sieg in Serie an

    Vielleicht wird man ja bei der SpVgg Burgbrohl eines Tages in der Rückbetrachtung auf die derzeit laufende Fußball-Oberligasaison das jüngste 3:2 beim SV Roßbach/Verscheid als einen jener Erfolge einstufen, der einen Wendepunkt bedeutet hat. Oder, um es nicht nur auf eine Partie zu reduzieren: Es wird vielleicht einmal von einer entscheidenden Phase in der Saison die Rede sein. Dazu könnte dann auch das Heimspiel am Samstag (14.30 Uhr) gegen den 1. FC Saarbrücken II zählen.

    Volle Deckung: Die SpVgg Burgbrohl (in Gelb) hat mit dem 3:2 beim SV Roßbach/Verscheid ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison eingefahren und nun gegen den 1. FC Saarbrücken II die Möglichkeit, den dritten Sieg in Folge zu landen.  Foto: Andreas Walz
    Volle Deckung: Die SpVgg Burgbrohl (in Gelb) hat mit dem 3:2 beim SV Roßbach/Verscheid ihren ersten Auswärtssieg in dieser Saison eingefahren und nun gegen den 1. FC Saarbrücken II die Möglichkeit, den dritten Sieg in Folge zu landen.
    Foto: Andreas Walz

    "Könnte", "Vielleicht" - noch ist das alles Zukunftsmusik, erst recht für einen Trainer, der noch gar nicht so weit denken möchte: "Natürlich können Spiele ein Wendepunkt sein. Aber es ist zu diesem Zeitpunkt in der Meisterschaft noch viel zu früh, das so zu sehen", sagt somit auch der Burgbrohler Trainer Klaus Adams.

    Zumindest hat seine Mannschaft jetzt die Chance, sich mit dem dritten Sieg in Folge ein kleines Polster auf die Abstiegszone zu verschaffen. Dem 3:2 zu Hause gegen den SV Waldalgesheim ließ der Aufsteiger jetzt mit dem 3:2 beim Nachbarn SV Roßbach/Verscheid den ersten Auswärtssieg folgen. Und das unter nicht einfachen Bedingungen: Kevin Kostrewa hatte bereits nach 22 Minuten die Gelb-Rote Karte gesehen, Roßbach gleich darauf das 1:1 erzielt - Burgbrohl aber trotzdem die Ruhe bewahrt und noch zwei Tore nachgelegt. "Das ist natürlich gut für die Moral", meint Adams zufrieden. Weniger zufrieden wird ihn wohl die frühe Gelb-Rote Karte gestimmt haben, wobei er entschuldigend und diplomatisch erklärt: "Der Kevin war da wohl übermotiviert. Aber die Hinausstellung war sicherlich vermeidbar."

    Für verzichtbar hält er die Überlegung, ob seine Mannschaft mit einem dritten Sieg in Folge aus dem Gröbsten heraus sei. "Nein", widerspricht er: "Wir stehen tabellarisch auch so unter Druck. Danach kommen doch noch die Spiele gegen Mechtersheim, Pfeddersheim, Elversberg II, Hauenstein, Idar-Oberstein und Völklingen." Und in denen, so seine unausgesprochene Befürchtung, wird seine Mannschaft nicht so leicht zu Punkten kommen.

    Da ist der Gedanke tröstlich, dass es personelle Alternativen gibt. Wie sich jetzt wieder einmal gezeigt hat. Gemessen an der bisherigen Saison hatte Adams beim Spiel in Roßbach geradezu schwungvoll rotieren lassen und gleich auf drei Positionen umgestellt. Allerdings nicht ganz freiwillig. Lukas Püttmann war krank (Erkältung), Dane Irmgartz am Knie verletzt. Eine Untersuchung hat zumindest ergeben, dass es nichts Ernsthaftes ist. Tobias Wirtz schließlich hatte Wadenprobleme und hat auch in dieser Woche noch nicht trainiert.

    Eingesprungen sind dafür Ivan Bossauer, Damir Mrkalj und Stefan Krämer - was sich keinesfalls negativ niederschlug. "Wir haben eben einen ausgeglichenen Kader", lautet die positive Erkenntnis von Adams. map

    Sport Bad Neuenahr-Ahrweiler Remagen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige