40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Bad Kreuznach
  • » Tischtennis: TTG Bingen vor Pflichtaufgabe
  • Aus unserem Archiv

    BingenTischtennis: TTG Bingen vor Pflichtaufgabe

    Zum Auftakt der Rückrunde in der Tischtennis-Bundesliga empfangen die Frauen der TTG Bingen/Münster-Sarmsheim am Samstag, 18.30 Uhr, den LTTV Leutzscher Füchse. Die Rollenverteilung ist dabei klar. Das Binger Team hat in der ersten Saisonhälfte nur bei der 3:6-Niederlage bei Titelfavorit TTC Berlin Punkte abgegeben und ist Tabellenzweiter. Die Gäste aus Leipzig sind mit nur zwei Zählern Vorletzter. Schon das Hinspiel gewann die TTG glatt mit 6:0. "Ein Sieg ist Pflicht, um unsere gute Ausgangsbasis aufrechtzuerhalten", sagt der Binger Vorsitzende Joachim Lautebach. "Alles andere würde uns zurückwerfen. Ob das Spiel dann 6:1, 6:2 oder 6:3 ausgeht, ist zweitrangig."

    Im TTG-Team gab es keine Umstellung. Bei Ding Yaping hatten die Binger gar keine Wahl. Aufgrund ihrer Erfolge musste sie auf Position eins bleiben. Die drei anderen Spielerinnen hätten nach den Vorrundenbilanzen beliebig untereinander wechseln können. "Die Aufstellung hat sich bewährt", sagte Lautebach. "Deswegen ändern wir nichts. Die beiden jungen Spielerinnen, Britt Eerland und Hana Matelova, haben im hinteren Paarkreuz bessere Chancen, noch dazuzulernen." Dana Cechova, die mit 3:9 als einzige TTG-Spielerin eine negative Bilanz erspielte, hat die Möglichkeit, sich als Nummer zwei gegen die Spitzenspielerinnen der Gegner weiterzuentwickeln.

    Die Spielerinnen reisen schon am heutigen Freitag an und trainieren ab 16 Uhr gemeinsam mit dem Nachwuchs der TTG in der Sporthalle der Grundschule Münster-Sarmsheim. Am Spieltag selbst stellen sich die Binger Bundesliga-Asse von 12.30 Uhr bis 14 Uhr an gleicher Stelle für ein öffentliches Training zur Verfügung. Dabei können Interessenten selbst zum Schläger greifen und sich gegen die Binger Frauen versuchen. ga

    Sport Bad Kreuznach
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Südwestdeutscher Fußballverband (SWFV)
    Auf ihn kommt es am Sonntag an: David Holste (rechts) muss sich in die Angriffsversuche des Tabellenführers SV Morlautern werfen und die Abwehr der SG Hüffelsheim/Niederhausen organisieren. Foto: Klaus Castor

    Landesliga/Verb.liga

    Bezirksliga Nahe

    A-Klassen

    B-Klassen

    C-Klassen

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige