40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Altenkirchen|Betzdorf|Wissen
  • » Motorsport: Auf der Suche nach Erkenntnisse für das 24-Stunden-Rennen
  • Aus unserem Archiv

    NürburgringMotorsport: Auf der Suche nach Erkenntnisse für das 24-Stunden-Rennen

    Im Rahmen des 24-Stunden-Qualifikationsrennen des ADAC an diesem Wochenende bereiten sich zahlreiche Teams auf den Klassiker im Juni auf dem legendären Eifelkurs des Nürburgringes vor. Zum Kader der BMW-Werksfahrer zählen auch in diesem Jahr wieder der Altenkirchener Dirk Adorf, der Betzdorfer Uwe Alzen und Dirk Müller aus Burbach.

    Nicht nur für Dirk Adorf und Uwe Alzen in ihrem BMW Z4 GT3 ist das Qualifikationsrennen an diesem Wochenende eine erste Standortbestimmung mit der Konkurrenz.  Foto: byJogi
    Nicht nur für Dirk Adorf und Uwe Alzen in ihrem BMW Z4 GT3 ist das Qualifikationsrennen an diesem Wochenende eine erste Standortbestimmung mit der Konkurrenz.
    Foto: byJogi

    Das Trio aus dem Kreis Altenkirchen gehört seit Jahren zu den Top-Fahrern der deutschen Tourenwagen-Szene und will auch in diesem Jahr für die BMW-Sports- Trophy-Teams um den Gesamtsieg beim wohl prestigeträchtigsten Rennen auf der über 25 Kilometer langen Strecke durch die "Grüne Hölle" kämpfen.

    Dirk Adorf wird an diesem Wochenende, wie auch beim 24-Stunden-Rennen, einen BMW Z4 GT3 der belgischen Mannschaft von Marc VDS steuern. Zusammen mit seinen Teamkollegen Nicky Catsburg (Niederlande), Bas Leinders (Belgien) und Markus Palttala (Finnland) teilt er sich die Cockpitarbeit im BMW mit der Startnummer 26. Der Betzdorfer Uwe Alzen, der bereits zweimal den Gesamtsieg bei den 24 Stunden auf dem Nürburgring einfahren konnte, sitzt ebenfalls in einem Z4 GT3 des BMW-Sports-Trophy-Team Marc VDS. Zusammen mit Maxime Martin (Belgien), Jörg Müller und Marco Wittmann pilotiert er die Startnummer 25. Der Burbacher Dirk Müller hat ebenfalls bereits einen Gesamtsieg beim Rennen rund um die Uhr auf dem Eifelkurs zu Buche stehen. Der Routinier startet diesmal für das BMW-Sports-Trophy-Team Schubert. Die Teamkollegen des Siegerländers im BMW Z4 mit der Startnummer 19 werden Lucas Luhr, Dirk Werner und der Brite Alexander Sims sein.

    Das Qualifikationsrennen gibt den Teams die Möglichkeit, einen ausgiebigen Test unter Rennbedingungen durchzuführen und wertvolle Erkenntnisse und Daten für das Saisonhighlight vom 19. bis 22. Juni zu erfahren. Auch wenn der Ausgang des Rennens über sechs Stunden nicht unbedingt aussagekräftig sein dürfte, werden die Teams die Stoppuhr auf keinen Fall aus den Augen lassen, denn Rennen ist schließlich Rennen. jogi

    Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige