40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Altenkirchen|Betzdorf|Wissen
  • » Fußball-Rheinlandliga: Altenkirchen erwartet Mendig "auf der Emma"
  • Aus unserem Archiv

    Fußball-Rheinlandliga: Altenkirchen erwartet Mendig "auf der Emma"

    Altenkirchen/Neitersen - Am sechsten Spieltag der Rheinlandliga empfangen die Fußballer der SG Altenkirchen/Neitersen (8. Platz/7 Punkte) an diesem Sonntag die SG Mendig/Bell (13./5). Der Aufsteiger aus dem Landkreis Mayen-Koblenz feierte am vergangenen Wochenende mit dem 2:1-Erfolg gegen die SG Bad Breisig den ersten Saisonsieg und reist demnach gestärkt in den Oberwesterwald. Anstoß der Partie ist um 15 Uhr auf dem Hartplatz in Neitersen.

    In dieser Szene setzt sich Günter Gerhardt zwar im Kopfballduell durch, nach 90 Minuten musste sich seine SG Altenkirchen/Neitersen aber beim Westerwald-Rivalen Sportfreunde Eisbachtal mit 0:2 geschlagen geben. Am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Mendig (15 Uhr, Neitersen) sollen wieder Punkte her.
    In dieser Szene setzt sich Günter Gerhardt zwar im Kopfballduell durch, nach 90 Minuten musste sich seine SG Altenkirchen/Neitersen aber beim Westerwald-Rivalen Sportfreunde Eisbachtal mit 0:2 geschlagen geben. Am Sonntag im Heimspiel gegen die SG Mendig (15 Uhr, Neitersen) sollen wieder Punkte her.
    Foto: Andreas Hergenha

    Dass die 0:2-Niederlage bei den Eisbachtaler Sportfreunden durchaus so in Ordnung geht, will Altenkirchens Trainer Cornel Hirt nicht bestreiten. "Aber unnötig war sie allemal", bemängelt er die fehlende Cleverness seines Teams in entscheidenden Situationen. Damit hakt Hirt dieses Kapitel schnell ab und springt zum nächsten über, das da lautet: Heimspiel gegen Mendig. "Ich komme da aus der Gegend und kenne die Mannschaft daher ganz gut." Dennoch ließ es sich Hirt am zurückliegenden Sonntag nicht nehmen, sich einen frischen Eindruck vom Aufsteiger zu machen und beobachtete den kommenden Gegner bei dessen 2:1-Sieg gegen Bad Breisig. "Für mich war das schon verwunderlich, dass Mendig bis dahin noch keinen Sieg geholt hatte", spricht Altenkirchens Trainer den Gästen große Qualität zu und sieht vor allem in den beiden späten Neuzugängen Fatih Sallashi (Engers) und Lukas Groß (Burgbrohl) zwei echte Verstärkungen, die in ihrem ersten Spiel für den neuen Verein direkt über 90 Minuten ran durften. "Es wird schwer", weiß Hirt. "Durch unsere Niederlage gegen Eisbachtal sind wir jetzt umso mehr daheim gefordert."

    Derweil herrscht in Mendig nach dem ersten Dreier Aufbruchstimmung, die allen voran Trainer Wolfgang Müller an den Tag legt: "Dass meine Mannschaft in der Nachspielzeit das Spiel noch gedreht hat, spricht doch voll und ganz für eine mehr als intakte Moral", lobt Müller den Teamgeist seiner Mannschaft. Mit Blick auf das Gastspiel in Neitersen meint er: "Ich will den Punkt, den wir mit Anpfiff des Spiels haben, auch wieder mit nach Mendig nehmen. Altenkirchen hat bislang gut punkten können, dennoch sehe ich uns mit dem Gegner auf Augenhöhe." Mit einem weiteren Erfolg würde sein Team an den Altenkirchenern vorbeiziehen.

    Neben dem langzeitverletzten Stefan Bischoff (Kreuzbandriss) müssen die Wiedbachtaler auch nach wie vor auf Jan Marc Heuten verzichten (Bänderriss). Ebenfalls pausieren muss Constantin Wazinski. Mit von der Partie ist diesmal aber wieder Tobias Sander.

    Von unserem Mitarbeiter Andreas Hundhammer

    Sport Altenkirchen Betzdorf Wissen
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußballverband Rheinland

    Rheinlandliga

    Bezirksliga Ost

    Bezirksliga Mitte

    Bezirksliga West

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußballverband Rheinland - Kreisligen
    Unter der Woche feierte der Unzenberger Marcel Klein (links) seinen 27. Geburtstag. Feiert er am Wochenende die Punkte 27 bis 29 seiner Elf?  Foto: Walz

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    • Regionalsport
    • Newsticker
    • Lokalticker
    Anzeige