40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Kommentare & Kolumnen
  • » Nachschlag von Olaf Paare: Wechselfieber? Fehlanzeige
  • Nachschlag von Olaf Paare: Wechselfieber? Fehlanzeige

    Gleich zweimal haben wir am Sonntag ein müdes Lächeln geerntet. "Wie haben Sie gewechselt", fragen wir die Trainer, nachdem sie uns ihre Aufstellung genannt haben. "Gar nicht", hieß es bei Hassia Bingen und der SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach.

    Olaf Paare.
    Olaf Paare.

    Für einen Verbands- und einen Landesligisten ist das bedenklich. Die Trainer müssen darauf vertrauen, dass ihre elf Startspieler durchhalten. Gleichzeitig berauben sie sich taktischer Möglichkeiten. Doch Nelson Rodrigues und Christoph Lawnik verzichten nicht freiwillig auf Auswechslungen. Die Personalmisere zwingt ihnen die 100-prozentige Spielzeit der Startformation auf. Verletzungen, Erkrankungen, berufliche Verpflichtungen - die Palette der Gründe, dem Coach abzusagen, ist groß. Kein Wunder, dass nahezu alle Vereine von der Verbandsliga bis zur C-Klasse die Winterpause herbeisehnen. Doch wo liegen die Ursachen für die Kaderlücken? Haben die Klubs falsch geplant? Sind ihre Aufgebote zu eng bemessen? Oder sind wir da nicht bei einem alten Thema - der Überlastung? Am Wochenende wird noch einmal flächendeckend gespielt. Der 19. von 30 Spieltagen steht in den 16er-Ligen an. Fast zwei Drittel der Saison wurden in den vergangenen vier Monaten, einem Drittel des Jahres, absolviert. Dazu kamen Pokalspiele. Ich kann die Fußballer verstehen, dass sie einer Pause entgegenfiebern, und drücke die Daumen, dass sich noch einmal mindestens elf Spieler finden lassen.

    E-Mail an den Autor: olaf.paare@rhein-zeitung.net

    Artikel drucken
    Kommentare & Kolumnen Süd
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix
    Anzeige