40.000
  • Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Kommentare & Kolumnen
  • » Kanoniere der Kreisligen und ein Baby-Wiedersehen
  • Aus unserem Archiv

    Kanoniere der Kreisligen und ein Baby-Wiedersehen

     Wer sind eigentlich die besten Torjäger in den Fußball-Kreisligen Hunsrück/Mosel? Vor dem Gang in das letzte Saisonviertel und den entscheidenden Wochen im April und im Mai werfen wir einen Blick auf die "Kanoniere der Kreisligen":

    Michael Bongard. 
    Michael Bongard. 

    Kreisliga A: Jan Schink führt die Schützenliste im Kreisoberhaus an. 24 Mal hat der Stürmer der SG Niederburg/Biebernheim bereits zugeschlagen. Er ist der Hauptgrund, warum seine SG trotz der Derbypleite in Laudert (0:2 gegen Urbar) immer noch ein Sieben-Punkte-Polster auf die Lokalrivalen Oberwesel und Urbar hat. Schinks Vorsprung in der Torjägerliste ist ähnlich groß, denn auf Platz zwei folgt Hanifi Agirdogan (FC Karbach II) mit 18 Treffern und auf Rang drei Benjamin Reiner (SG Ehrbachtal) mit 15 Buden. Agirdogan und Reiner sind seit Jahren der Inbegriff für einen Torjäger. Unvergessen sind Agirdogans 51 B-Klasse-Tore in der Saison 2013/14 für Boppard. Reiner glänzte in der Vergangenheit vor allem in der Bezirksliga für Rheinböllen und Emmelshausen (2010/11 Torschützenkönig mit 34 Treffern) mit Toren am Fließband.

    Kreisliga B Süd: Knappes Rennen in der B Süd: Erdusch Gubetini von der SG Liebshausen II hat bisher 20 Tore markiert und damit eins mehr als sein Sturmpartner Marcel Mähringer. Auf Rang drei folgt Philipp Neuser vom SSV Boppard mit 18 Toren. Am Wochenende ging das Trio allerdings leer aus. Gubetini und Mähringer spielten mit ihrer SG-Reserve nur 0:0 bei Ober Kostenz und verloren die Tabellenführung an Kirchberg II. Boppard kam mit Neuser nicht über ein 2:2 bei sieglosen Sohrenern hinaus. Der Aufstiegszug dürfte für den SSV damit abgefahren sein.

    Kreisliga B Nord: Demetrius Pfoo ist seit Jahren der Torgarant der SG Nörtershausen - und mit 18 Buden führt er auch momentan die Schützenliste in der Nord-Staffel an. Auf Platz zwei folgen gemeinsam der ehemalige Oberliga-Kicker Marko Lanser vom SV Masburg und Daniel Gewehr von der SG Bell II. Beide haben 16 Mal getroffen.

    Kreisliga C Hunsrück: Mit seinem Dreierpack gegen die SG Dickenschied II hat Andi Blatt von Tabellenführer SG Biebertal/Unterkülztal II auch in der Torjägerliste für klare Verhältnisse gesorgt. Blatt hat nun 15 Treffer zu Buche stehen und liegt damit deutlich vor Mirko Konrad (SG Sohren II, elf Tore) und Sebastian Georg (TuS Uhler, zehn Tore).

    Kreisliga C Rhein: "Mister Dreierpack" Benjamin Krallmann vom SC Weiler legte am Sonntag beim 6:1 gegen Nörtershausen II zum siebten Mal (!) in dieser Runde drei Tore in einem Spiel hin. In 14 Spielen hat Krallmann 29 Tore markiert und führt die Wertung deutlich vor Saymon Ev (SV Kisselbach, zehn Tore) und Altmeister Andreas Braun (SG Ehrbachtal II, neun Treffer) an. Was Krallmann zu seinem "Tore-Lauf" sagt, lesen Sie im Interview auf dieser Seite.

    Kreisliga C Mosel/Eifel: Beim vorentscheidenden Sieg auf dem Weg zur Meisterschaft, dem 2:1 am Sonntag gegen die Spvgg Cochem II, ging Burgens Knipser Sebastian Pütz leer aus. Mit 21 Toren hat er aber großen Anteil daran, dass der FC Burgen nur noch einen Sieg von der Rückkehr in die B-Klasse entfernt ist. Auf den Plätzen in der Torschützenliste folgen auf Rang zwei Stephan Schmitz (SG Landkern, 18 Tore) und auf Platz drei Dennis Ahler (Spvgg Cochem II, 15 Treffer).

    Foto: xxx

    Ex-Kollegen werden fast zeitgleich Vater

    Alex Singer (links), Torjäger des TuS Kirchberg, und Alex Mähringer, Spieler und seit Jahren Abteilungsleiter bei der SG Sohren, haben zwischen 2012 und 2014 gemeinsam das Sohrener Trikot getragen. Am Wochenende kam es zu einem freudigen Wiedersehen - und zwar auf der Babystation im Simmerner Krankenhaus. Mähringer wurde am Freitag Vater einer Tochter (Lotte), Singer Stunden später am Samstag Papa eines Sohnes (Luca). Da durfte das gemeinsame Foto der stolzen Väter und Ex-Kollegen natürlich nicht fehlen. Übrigens: Beide verzichteten am Wochenende verständlicherweise auf einen Einsatz in ihren Mannschaften. Es gibt eben manchmal doch Wichtigeres als Fußball. Vaterfreuden gehören definitiv dazu.

    Kommentare & Kolumnen Süd
    Meistgelesene Artikel
    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Fußball Männer
    Fußball Frauen
    Neuzugang Yuko Aizawa (links; rechts kommt Mitspielerin Angelika Weber einen Schritt zu spät) steuerte zwei Treffer für den SC 13 zum 4:0-Sieg gegen den MSV Duisburg II bei. Foto: Vollrath

    im Rheinland

    - Westerwald

    - Mittelrhein/Mosel

    - Rhein-Lahn

    im Südwesten

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Fußball Mix
    Kapitän Tim Schulz (links) bemühte sich mit seinen Betzdorfer Mitspielern zwar, doch auch gegen Elversberg reichte es am Ende nicht.

    Jugendfußball

    - im Rheinland

    - im Südwesten

    Fußballpokale

    Hallenfußball

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Regionalsport Mix