• Startseite
  • » Sport
  • » Regionalsport
  • » Sport Nahe/Hunsrück/Mosel
  • » Der erste Schritt in Richtung Rio
  • Der erste Schritt in Richtung Rio

    Paralympics - Das kontinuierliche Training am Paralympischen Stützpunkt in Bad Kreuznach zeigt Früchte. Die Boccia-Behindertensportler Thomas Knoth aus Braunweiler und Andreas Welzel aus Bad Kreuznach vertraten die deutschen Farben beim Polen-Pokal in Wagrowiec und gewannen den Paar-Wettbewerb in der Klasse der Rampenspieler, also der schwerstbehinderten Athleten. Zur Belohnung gab es ein Trikot als Präsent. Interessant und motivierend für die beiden war die Aufschrift: "Der erste Schritt nach Rio 2016". In der brasilianischen Hafenstadt Rio de Janeiro finden die nächsten Paralympics statt, das große Ziel der Boccia-Spieler um Bundestrainer Jürgen Erdmann-Feix.

    Anzeige
    Ein eingespieltes Team: Nadine Knöppler (rechts), Assistentin von Andreas Welzel (links), konzentriert sich beim Turnier in Polen darauf, den Ball auf der Ablage des Boccia-Spielers exakt zu platzieren.
    Ein eingespieltes Team: Nadine Knöppler (rechts), Assistentin von Andreas Welzel (links), konzentriert sich beim Turnier in Polen darauf, den Ball auf der Ablage des Boccia-Spielers exakt zu platzieren.
    Foto: privat

    Die deutsche Nationalmannschaft war als Ehrengast nach Wagrowiec eingeladen worden. Die fünf Teams ihrer Klasse spielten jeder gegen jeden. Im ersten Spiel gegen Zielona Gora siegten Knoth und Welzel mit 9:2, allerdings konnte eine der beiden Spielerinnen beim bevorzugten Spiel der beiden Deutschen in den extremen vorderen Winkeln sehr gut mithalten. Auch gegen Posen wirkte das schwarz-rot-goldene Duo sehr konzentriert, siegte 11:0. Ein Paar aus Zomosc entpuppte sich als starker Konkurrent. Immerhin spielt dort auch der beste polnische Spieler, gegen den Welzel im Frühjahr bei einem Einzelturnier im Endspiel erst im Tiebreak gewann. Die ersten beiden Runden (jeweils 1:0) nun waren hart umkämpft und verliefen auf hohem Niveau. Auch die drei Punkte aus den Durchgängen drei und vier wurden durch taktische Raffinesse erkämpft. Das Endergebnis von 8:0 drückte den engen Spielverlauf nicht aus.

    So kam es dann aber zu einem Endspiel gegen Warschau. Das Hauptstadt-Team hatte zuvor ebenfalls dreimal gewonnen. Abgeklärt und konzentriert gewannen die Rheinland-Pfälzer mit 18:0 und zeigten eine starke Leistung. Vor allem die Taktik-Absprachen der Spieler klappen mittlerweile hervorragend. Wichtiger Baustein sind aber auch die kompetenten Assistentinnen. Doris Heinlein (Knoth) und Nadine Knöppler (Welzel) stehen den Boccia-Assen seit zwei Jahren verlässlich zur Seite. Ihre Handgriffe sitzen, und die Kommunikation der Athleten mit den beiden ist schnell und klar. Die Assistentinnen selbst dürfen während des Wettkampfs nicht reden und keinesfalls zu den Bällen schauen.

    Sehr viel Aufmerksamkeit erhielten die Rampen der deutschen Mannschaft. Die polnischen Gastgeber bewunderten die besondere Technik der selbst-gebauten Geräte der Bad Kreuznacher. Abenteuerlich war wieder einmal die Reise. Die zugesicherte Ausstiegshilfe entpuppte sich als geballte Muskelkraft von fünf Männern. Die einzige Hebebühne Polens befindet sich in Warschau. Welzel wurde deshalb in Posen aus dem Zug gehoben, obwohl Athlet und E-Rollstuhl circa 250 Kilogramm wiegen. "In Polen erfolgte das ohne große Worte, in Deutschland hätte das ein Riesen-Problem gegeben", sagte Erdmann-Feix. olp

    Anzeige
    Anzeige
    Ihre Fragen, Hinweise oder Kritik

    Onlinerin vom Dienst

    Sarah Kern

    Mail | 0176/70391567

    Abo: 0261/98362000

     

    Regionalsport
    Sind Amateurfußballer sozialversicherungspflichtig?

    Bunt, aktuell und nah dran:

    Unser Regionalsport von F wie Fußball bis E wie Extra 

     späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?Wohin am späten Heiligabend? In welcher Kneipe feiert es sich nach der Bescherung besonders gut?

    Sport-Lokalteile
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Anzeige
    Eingenetzt – Der Blog zur Fußball-WM
    Anzeige