40.000
Aus unserem Archiv

Schopp setzt auf Sieg

Kein Teaser vorhanden

Die Hoffnung stirbt zuletzt. So ist der derzeitige Gemütszustand des Linzer Trainers Mirco Schopp zu beschreiben. Schopp glaubt trotz des schlechten Starts weiter fest an den Klassenverbleib. "Wenn wir in Morbach gewinnen, sind wir wieder im Rennen. Doch dazu muss die Mannschaft wieder als Einheit auftreten und jeder Spieler an seine Leistungsfähig gehen. Das war zuletzt nicht so", bilanziert der VfB-Coach die "rabenschwarze" Woche mit drei Niederlagen in Folge. Das Pokal-Aus in Hachenburg und die Heimniederlage gegen Eintracht Trier II schmerzen Schopp besonders. "So etwas darf nicht passieren. Man kann verlieren, aber nicht so. Ich werde im Training genau aufpassen. Wer nicht mitzieht kommt zur zweiten Mannschaft", schließt Schopp personelle Veränderungen nicht aus. "Dann hole ich lieber Spieler aus der zweiten Mannschaft die kämpfen. So leicht gebe ich nicht auf."

Im Spiel der beiden Kellerkinder wird eine Serie am Samstag mit Sicherheit enden. Morbach hat bisher noch kein Heimspiel gewonnen und Linz ist ohne Punkt auf fremden Plätzen. "Wir spielen auf Sieg. Alles andere bringt uns nicht weiter", hat Schopp ein klares Ziel.

Ludwig Velten

So will der VfB Linz spielen

Seitz - Kröll, Böcking, Siebert, Hoff-mann - Bürder, Siljkovic, Ramovic, Faljic - Krumscheid, Schuht.

Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
Meistgelesene Artikel