40.000
  • Startseite
  • » Verbandsliga Südwest - Rheinlandliga
  • » Karbach feiert vor Rekordkulisse Derbysieg
  • Aus unserem Archiv

    Karbach feiert vor Rekordkulisse Derbysieg

    Kein Teaser vorhanden

    Erst nach der Pause hatte das mit Spannung erwartete Hunsrück-Derby der Fußball-Rheinlandliga Fahrt aufgenommen. Vor der Rekordkulisse von 1850 Zuschauern fehlten in der ersten Hälfte die Höhepunkte. Nach sieben Minuten gaben die Karbacher in Person von Tim Puttkammer einen Warnschuss auf das Tor der Gastgeber ab. Doch der Ball landete in den fangbereiten Armen von Lukas Will I. Als die Hausherren erstmals auf den Kasten des FC zielten, waren bereits 43 Minuten vergangen. Doch der Freistoß von Andi Retzmann stellte Keeper Florian Bauer vor keinerlei Probleme. Mehr Szenen vor den Toren gab es in der ersten Hälfte nicht.

    Es war auch nichts von hitziger Derbyatmosphäre zu spüren. Es war kein Gift im Spiel, keine Aggression. Es gab in den ersten 45 Minuten nur fünf Fouls. Schiedsrichter Heiko Kretz hatte leichtes Spiel und musste nicht eine Gelbe Karte zücken.

    Die Höhepunkte hatten sich beide Mannschaften für den zweiten Abschnitt aufgehoben. Denn nach der Karbacher Führung wachten auch die Hausherren auf. Einen Freistoß von Jochen Volk, der für den erkrankten Jonas Bersch ins Team gerutscht war, köpfte Daniel Reuter knapp vorbei (55.). Doch zwei Minuten später war es passiert: Einen weiteren Volk-Freistoß hatten die Karbacher schlecht geklärt. Aus 20 Metern hämmerte Igor Mut die Kugel in den Winkel.

    Doch die Gäste ließen sich vom Ausgleich nicht von ihrem Weg abbringen. Es dauerte erneut nur 120 Sekunden, bis der FC wieder in Führung lag. Schinnen tauchte urplötzlich blank im Emmelshausener Strafraum auf und hatte keine Schwierigkeiten, sein zweites Tor zu erzielen.

    Danach hatte der TSV im Grunde nur noch eine gute Ausgleichschance. Ein Volleyschuss von Tobias Lenz aus 25 Metern verfehlte den Torwinkel des FC-Gehäuses nur knapp (70.). So blieb es beim Sieg der Gäste, die den Emmelshausenern ebenso viele Tore einschenkten, wie die in allen bisherigen Partien kassiert hatten.

    Von Michael Bongard und Gert Adolphi

    Regionalsport - Klasse 2 - Verbandsliga SW-Rheinlandliga
    Meistgelesene Artikel