40.000
  • Startseite
  • » Jugendfußball
  • » Langenlonsheimer schließen zum Tabellenführer auf
  • Aus unserem Archiv

    Langenlonsheimer schließen zum Tabellenführer auf

    Kein Teaser vorhanden

    Die SG Weinsheim bewies in Fischbach, dass der Kantersieg der Vorwoche keine Eintagsfliege war. Erfreulich auch der Aufwärtstrend der TSG Planig, die die JSG Idarwald auf Distanz hielt. Auch die zweite Vertretung der JSG Meisenheim hat endlich den Weg zum gegnerischen Gehäuse gefunden und schickte die Spvgg Nahbollenbach mit 14 Toren im Gepäck nach Hause.

    JSG Meisenheim - Spvgg Nahbollenbach 14:0 (5:0). Den Knackpunkt des Spiels sah Rolf Michel in der zehnten Minute. Ein Gästespieler verhinderte für seinen geschlagenen Schlussmann ein Tor mit der Hand. Der FC verwandelte den fälligen Strafstoß, der Nahbollenbacher sah Rot. "Danach haben wir die Überlegenheit immer weiter ausgebaut und Tore wie am Fließband geschossen", sagte der JSG-Coach. Beim Kantersieg netzten Hakan Alpaslan (3), Kilian Gilcher (3), Florian Schmidt (2), Marcel Lörsch (2), Tarek Lanz (2), Nils Michel und Cihan Yakut.

    Spvgg Fischbach - SG Weinsheim 2:4 (0:1). "Das war kein sehr schönes Spiel", resümierte Gäste-Trainer Patrick Donau, dessen Team Startschwierigkeiten hatte, nach der Pause aber aufdrehte und auf 4:0 davonzog. "Danach sind wir nachlässig geworden und haben uns zwei Gegentreffer eingefangen", kritisierte Donau. SG-Tore: Johannes Ghukasian (2), Noah Rheinländer und Lars Lauer.

    TSV Langenlonsheim/Laubenheim - SC Birkenfeld 3:1 (0:1). Gegen den Tabellenführer von der oberen Nahe bewies Jürgen Czarneckis Truppe eine große Moral und machte zwischen der 70. und der 80. Spielminute aus dem frühen Rückstand noch einen verdienten Heimsieg. "Die Mannschaft hat immer an ihre Chance geglaubt. Das Tor vom gerade erst eingewechselten Sebastian Baritz haben wir besonders bejubelt", sagte der TSV-Trainer. Mirco Zipka hatte ausgeglichen und Atilla Kutsalcan sein Team in Front gebracht, ehe Baritz den Sack zumachte.

    TSG Planig - JSG Idarwald 3:2 (1:1). Vor der Pause tat sich die TSG noch etwas schwer, ging aber nach einem Tor von Taha-Yasin Zeylan mit einem ausgeglichenen Spielstand in die Pause. Nach dem Wechsel legten Leon Karbach und Yunus Ceyhan nach. Der Gegentreffer konnte den verdienten Heimsieg nicht mehr gefährden. hz

    Regionalsport Süd - Klasse 9 - Jugendfußball
    Meistgelesene Artikel