40.000
  • Startseite
  • » Jugendfußball
  • » JSG Meisenheim lässt zu viele Chancen liegen
  • Aus unserem Archiv

    JSG Meisenheim lässt zu viele Chancen liegen

    Kein Teaser vorhanden

    SG Blaubach - JSG Meisenheim, A-Jugend 0:1 (0:0). Die beiden Kontrahenten lieferten sich eine enge Partie. "Es war recht ausgeglichen", kommentierte JSG-Trainer Erhard Mettner. Seine Mannschaft war vor des Gegners Tor einen Tick konsequenter. Dennis Köhler traf in der 72. Minute per Foulelfmeter. "Ein Unentschieden wäre gerecht gewesen. Doch wir lehnen die drei Punkte nicht ab", sagte Mettner. Ein Akteur der Blaubacher sah die Gelb-Rote Karte.

    JSG Meisenheim - VfR Kaiserslautern, B-Jugend 3:1 (2:0). Auf die Niederlage beim FK Pirmasens II zeigte die JSG eine anständige Reaktion. Auch wenn der VfR nach dem Wechsel auf 1:2 verkürzte, war der Erfolg der Platzherren kaum gefährdet. "Es war ein verdienter Sieg", berichtete Meisenheims Trainer Günter Dilly. Marius Heimann und Noah Heim per Foulelfmeter legten vor. Den Endstand stellte Max Merlin Herbort sicher. Erwähnenswert ist, dass bei den Meisenheimern drei Kicker aus dem C-Junioren-Team aushalfen und ihre Sache prima erledigten. "Das haben sie richtig gut gemacht", lobte Dilly.

    JSG Meisenheim - VfR Baumholder, C-Jugend 1:1 (1:0). Dass die spielbestimmende Mannschaft nicht immer den Platz als Sieger verlässt, mussten die Meisenheimer gegen den Vorletzten aus Baumholder schmerzhaft erfahren. "Wir hatten acht bis zehn richtig gute Chancen", sagte Torben Kemmries, Coach der Glanstädter. Diese ließen seine Schützlinge jedoch liegen. Lediglich Nils Schlemmer zeigte seine Torjägerqualitäten. Im zweiten Abschnitt waren sich die Gastgeber ihrer Sache zu sicher. Etwa zehn Minuten vor Schluss glich der VfR aus. le

    Regionalsport Süd - Klasse 9 - Jugendfußball
    Meistgelesene Artikel