40.000
  • Startseite
  • » Bezirksklassen
  • » Spitzenteams bleiben unter sich
  • Aus unserem Archiv

    Spitzenteams bleiben unter sich

    Kein Teaser vorhanden

    "Wir sollten es auf jeden Fall nicht auf die leichte Schulter nehmen", warnt der Brückener Spielertrainer Christoph Dinges vor der Partie bei der SG Idarwald. Bei diesem Gegner kassierte sein Team in den vergangenen Spielzeiten regelmäßig Niederlagen. "Überrennen kann man so eine Mannschaft nicht", sagt Dinges. "Defensiv dürfen wir nicht viel zulassen, offensiv müssen wir endlich unsere Chancen nutzen, sonst kann es gefährlich werden."

    An einem erneuten Sieg seines Teams hat Ralf Bartz erhebliche Zweifel. "In der Rückrunde sind wir noch nicht so richtig in die Gänge gekommen", klagt der Idarwald-Trainer. "In der Vorbereitung war die Trainingsbeteiligung nicht so gut. Zudem konnten wir noch nie komplett spielen."

    Dinges schielt auch mit einem Auge nach Weierbach. "Ich hoffe, dass uns mein ehemaliger Trainer Martin Mayer ein bisschen hilft", sagt der FC-Spielertrainer. "Ich denke nicht, dass Weierbach patzt. Aber ich würde es gerne nehmen." Mayer gibt den Ball postwendend an Dinges zurück. "Der soll schauen, dass er seine Hausaufgaben selbst macht", sagt der Rötsweilerer Spielertrainer. "Alle wollen geholfen bekommen. Wir schauen nur auf uns. Natürlich versuchen wir, jedes Spiel zu gewinnen." Der individuellen Stärke der Weierbacher will Mayer mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung beikommen. Die Nahbollenbacher müssen ihr Auswärtsspiel zwingend gewinnen, wollen sie noch in den Kampf um Platz eins und zwei eingreifen.

    Die Spvgg Fischbach hat im Heimspiel gegen den ASV Langweiler/Merzweiler die Chance, sich von der Abstiegszone abzusetzen. Der TuS Oberbrombach ist fast schon in Sicherheit und kann beim SV Mittelreidenbach frei aufspielen. Schlusslicht SV Bergen ist bei der Spvgg Hochstetten, dem Viertletzten, nicht chancenlos. Doch für eine Aufholjagd ist es wohl schon zu spät. Je nach dem, wie viele Mannschaften zurück in die Kreisligen müssen, kann sich auch der TV Hettenrodt noch Hoffnung machen. Dafür müsste der Vorletzte aber von der TSG Idar-Oberstein etwas Zählbares mitbringen. ga

    Regionalsport Süd - Klasse 4 - Bezirksklassen
    Meistgelesene Artikel