40.000
  • Startseite
  • » Bezirksklassen
  • » Die Favoriten marschieren
  • Aus unserem Archiv

    Die Favoriten marschieren

    Kein Teaser vorhanden

    Richtungswechsel: Ein Spieler des TuS Waldböckelheim (grüne Hose) legt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei. Der TuS und die SG Braunweiler/Sommerloch (rote Trikots) trennten sich letztlich 2:2 (0:0).
Foto: Klaus Castor
    Richtungswechsel: Ein Spieler des TuS Waldböckelheim (grüne Hose) legt den Ball an seinem Gegenspieler vorbei. Der TuS und die SG Braunweiler/Sommerloch (rote Trikots) trennten sich letztlich 2:2 (0:0).
    Foto: Klaus Castor

    TuS Waldböckelheim - SG Braunweiler/Sommerloch 2:2 (0:0). In Hälfte eins beharkten sich beide Teams zwischen den Strafräumen. "Es war ein 0:0-Spiel", sagte TuS-Abteilungsleiter Arno Goldschmidt. Am Ende stand es aber 2:2. Die Gastgeber gingen dank Dennis Schwickert in Führung, Abdallah Meziani glich aus. Ein Eigentor brachte die Gäste in Front. Mark Thomas rettete den Punkt.

    FSV Rehborn - SG Hüffelsheim/Niederhausen II 0:12 (0:4). Die höhere Laufbereitschaft der Hüffelsheimer gab den Ausschlag. Die Torfolge: 0:1 David Ullinger (1.), 0:2 Marc Weygand (21.), 0:3, 0:4 Sebastian Schneider (30., 40.), 0:5 Ullinger (50.), 0:6 Eigentor (53.), 0:7 Niclas Reimann (60.), 0:8 Franjo Matic (65.), 0:9 Schneider (75.), 0:10 Maurice Wilhelm (80.), 0:11 Jonas Baumdicker (85.), 0:12 Philipp Engelhardt (87.).

    SG Steyerbachtal - Türkgücü Ippesheim 0:1 (0:0). Hans-Jürgen Haas war von der mangelnden Treffsicherheit seiner Mannschaft genervt. "Wenn wir den Ball aus drei Metern nicht über die Linie kriegen, geht eine Niederlage in Ordnung", schimpfte der SG-Trainer. Bei den Ippesheimern bugsierte Gürkan Satici das Spielgerät über den Kreidestrich (66.).

    Spvgg Teufelsfels - TuS Monzingen 2:6 (2:3). Das Ergebnis sagt alles. "Die Monzinger waren ein gutes Stück besser", ergänzte Spvgg-Abteilungsleiter Kurt Fey. TuS-Stürmer Tumaj Dehghan kam auf drei Treffer (22., 34., 73.). Timo Erbach steuerte zwei Buden bei (65., 87.). Dominik Giloy netzte einmal (45.). Die Tore der Gastgeber gelangen Flamur Qareti (22.) und Coach Alexander Saliski (45. + 1).

    TSV Hargesheim - FC Bavaria Ebernburg 5:0 (1:0). Bis zum 0:2 leisteten die Ebernburger heftigen Widerstand, nutzten aber ihre Chancen nicht. Vor der Pause traf nur Stefan Puntheller (40.). Das wichtige 2:0 erzielte Ceyhun Kültür (74.). Kurz darauf sah ein Bavare Gelb-Rot. Ein Eigentor (78.), Mario Fickinger und erneut Puntheller (83.) sorgten für den Endstand.

    TuS Roxheim - VfL Sponheim 5:1 (1:0). Ab der 40. Minute wurden die Roxheimer ihrer Favoritenrolle gerecht. Ali Az Taeife (40.), Ekrem Emirosmanoglu (47.), Andreas Minjaew (50.), erneut Emirosmanoglu (60.) sowie Fabio Caricato (81.) sorgten beim TuS für Zählbares. Auf VfL-Seite gelang dies nur Marco Fischer per Strafstoß (73.).

    SG Meisenheim/Desloch/Jeckenbach II - SG Fürfeld/Neu-Bamberg 2:2 (1:1). Im Aufsteigerduell rettete Frederik Haufe den Gästen einen Punkt (75.). Zuvor hatten drei Meisenheimer getroffen. Marcel Schuster (20.) und Daniel Kürschner (60.) ins Tor der Fürfelder. Michael Prass ins eigene (30.).

    TSG Planig - SV Feilbingert 1:6 (0:4). Die Gäste feierten einen verdienten Sieg. Christopher Bernabé (2), Björn Gillmann und ein Eigentor sorgten für das Halbzeitergebnis. Nach dem Wechsel verkürzte Marc Krög. Julian Dörschug und Philipp Seis schraubten das Ergebnis in die Höhe. Beim Stand von 1:5 schossen die Planiger einen Foulelfmeter an die Latte. ga/zca

    Regionalsport Süd - Klasse 4 - Bezirksklassen
    Meistgelesene Artikel