40.000
  • Startseite
  • » Bezirksklassen
  • » Bezirksklasse Ost: Auch Karadeniz stolpert über die SGH-Zweite
  • Aus unserem Archiv

    Bezirksklasse Ost: Auch Karadeniz stolpert über die SGH-Zweite

    Kein Teaser vorhanden

    In der Oberliga netzte er früher nach Belieben, heute macht er den gegnerischen Angreifern in der Bezirksklasse das Leben schwer: Hochstättens Karl-Heinz Gauch (rechts) verteidigt einen hohen Ball des TuS Monzingen. FV-Keeper Sven Deiler (Zweiter von links) war schon geschlagen. 
Foto: Klaus Castor
    In der Oberliga netzte er früher nach Belieben, heute macht er den gegnerischen Angreifern in der Bezirksklasse das Leben schwer: Hochstättens Karl-Heinz Gauch (rechts) verteidigt einen hohen Ball des TuS Monzingen. FV-Keeper Sven Deiler (Zweiter von links) war schon geschlagen.
    Foto: Klaus Castor

    SV Feilbingert - TuS Hackenheim 3:0 (0:0). Bevor der SV im zweiten Durchgang auftrumpfte, musste er vor der Pause einige bange Situationen überstehen. "Wir hätten uns nicht beschweren können, wenn die Hackenheimer nach 20 Minuten mit 2:0 geführt hätten", bekannte SV-Abteilungsleiter Oliver Beba. Feilbingerts Torhüter parierte jedoch mehrfach glänzend. Nach einer Stunde kam die Offensive der Gastgeber ins Rollen. Christopher Bernabè (60.), Björn Gillmann (62.) und erneut Bernabè (70.) sorgten für den Heimerfolg.

    SV Türkgücü Ippesheim - FSV Rehborn 5:1 (2:0). Die Ippesheimer präsentieren sich derzeit in guter Form. "Noch zwei, drei Wochen, dann könnten wir schon auf einem grünen Zweig sein", äußerte sich Abteilungsleiter Onur Kücüktas zu den Aussichten im Kampf um den Klassenverbleib. Erst nach den ersten drei Ippesheimer Treffern, markiert durch Serdar Yildiz (15.), Muhammet Yakut (30.) und Sefer Duyguler (60.), durfte auch der FSV Rehborn einmal jubeln. Erik Keller traf in der 75. Minute. Burak Ersoy (77.) und Gürbüz Kücüktas (85.) schraubten das Resultat weiter in die Höhe.

    SG Steyerbachtal - TSV Hargesheim 1:1 (1:1). Das Spiel war gerade angepfiffen, da lagen die Gastgeber auch schon in Rückstand. Christian Kautz verwandelte vom Elfmeterpunkt aus sicher (3.). "Danach waren wir überlegen und hätten bis zur Pause zwingend 3:1 führen müssen", sagte SG-Trainer Hansjürgen Haas. Zu mehr als Ralf Schönewalds 1:1 (40.) reichte es aber nicht. "Nach der Pause waren die Vorzeichen dann andere. Da hat Hargesheim dominiert. Insgesamt war es also ein gerechtes Remis", so Haas weiter.

    TuS Monzingen - FV Hochstätten 1:2 (1:1). TuS-Abteilungsleiter Torsten Schmidt sah ein gutes Spiel seiner Mannschaft. "Aber man kann gegen einen starken Gegner eben auch mal ein gutes Spiel verlieren und muss das dann so anerkennen", zeigte er sich nachsichtig ob der Heimniederlage. Zwar waren die Monzinger durch Murat Yasar zum 1:1-Ausgleich gekommen (44.), nachdem Matthias Münch die Gäste in Front geschossen hatte (24.). Auf Bekir Senels Treffer in der 48. Minute antworteten die Monzinger dann aber nicht mehr.

    TuS Waldböckelheim - VfL Sponheim 0:3 (0:1). Die Sponheimer nutzten ihre Chancen eiskalt aus, während die TuS diesbezüglich Nerven zeigte. Marcel Schmitt (35.) und Can Turgay mit einem Doppelpack (50., 75.) besiegelten den Auswärtsdreier.

    Karadeniz Bad Kreuznach - SG Hüffelsheim/Niederhausen II 1:1 (0:0). Für gewöhnlich verschaffen sich die Bad Kreuznacher zu Hause früh ein beruhigendes Polster und schaukeln das Spiel dann nach Hause. Gegen die Hüffelsheimer klappte das nicht. Gute Siegchancen hatte Karadeniz dennoch, nachdem Yasin Senel zum 1:0 genetzt hatte (46.). Die Taktik, das Ergebnis dann zu verwalten, misslang allerdings. Nach 80 Minuten schlug SGH-Kicker Tobias Becker den Ball per Freistoß raffiniert in den Strafraum, wo ihn die Kicker beider Lager nicht mehr zu fassen bekamen. Die Kugel wurde erst durch das Tornetz gebremst.

    FCV Merxheim II - FC Bavaria Ebernburg 1:2 (0:0). "In Anbetracht der Tabellensituationen beider Teams war das ein richtig gutes Spiel", schwärmte FCV-Betreuer Andreas Grub. Die Merxheimer wären beinahe in Führung gegangen, doch Daniel Brase verschoss in der 32. Minute einen Elfmeter. "Das hätten wir mal gebrauchen können", sagte der Sprecher des Tabellenletzten. Stattdessen gelangen den Ebernburgern Uli Ackermann (46.) und Tobias Veit (66.) die ersten Tore der Partie. Till Fickingers Anschlusstreffer (75.) half nicht mehr weiter.

    TuS Roxheim - TSG Planig 2:0 (0:0). Das Spiel lebte bis zur Schlussphase nicht gerade von flüssigen Kombinationen. Dann jedoch musste ein Planiger wegen Meckerns mit der Gelb-Roten Karte vorzeitig unter die Dusche. "Da haben wir dann doch noch Oberwasser bekommen", freute sich Karl-Heinz Lips, der Gastwirt des TuS-Sportheims. Und einer löschte seinen Tordurst: Kaan Ok (75., 85.) ließ es doppelt zum Roxheimer Dreier krachen. Christoph Erbelding

    Regionalsport Süd - Klasse 4 - Bezirksklassen
    Meistgelesene Artikel