40.000
  • Startseite
  • » Bezirksklassen
  • » Bezirksklasse Nahe West: Dennis Lauer trifft fünfmal gegen die Spvgg Fischbach
  • Aus unserem Archiv

    Bezirksklasse Nahe West: Dennis Lauer trifft fünfmal gegen die Spvgg Fischbach

    Kein Teaser vorhanden

    FC Bärenbach - SG Rötsweiler/Mackenrodt 1:0 (1:0). Dennis Kneppel sorgte als Einziger für Zählbares und sicherte so den verdienten Dreier für die Platzherren. Besonders im ersten Abschnitt dominierten die Gastgeber, ließen jedoch einiges an Torchancen liegen. Nach dem Seitenwechsel konnten die Gäste die Partie ausgeglichen gestalten.

    SG Unnertal - TuS Hoppstädten II 4:2 (2:2). Die Kontrahenten sorgten für ein gutes, schnelles Kampfspiel, indem die SGU am Ende einen "schweren Arbeitssieg" einfahren konnte. In den ersten 45 Minuten hatten die Gastgeber mehr Torchancen, doch der Gast verwertete besser. Nach dem Seitenwechsel traf zunächst Alexis Currier (69.) nur den Innenpfosten, doch der überragende Thomas Welsch (83., 90.) machte es danach zweimal besser. Weitere Tore: Niels Hartmann (13./FE) und Patrick Jung (43.) für Hoppstädten sowie Marcel Becker (18.) für die SGU. Gelb-Rot gab es für den Unnertaler Nico Dietz (63.) und die beiden TuSler Pascal König (69.) und Sebastian Thomas (86.).

    SC Birkenfeld II - TSG Idar-Oberstein 6:2 (3:1). Die Kreisstädter waren klar überlegen, die TSG mit nur sechs Gegentoren noch gut bedient. Sonderlob holten sich Daniel Schimanski und Ruslan Lataev ab. Schimanski eröffnete den Torreigen (13.) mit einem Freistoß, der eigentlich als Flanke gedacht war, dann aber irgendwie den Weg ins Tor fand. Besonders oft klingelte es zwischen der 53. und 59. Minute, als der Ball viermal im Tor landete. Weitere Treffer: Vitali Melcher (21.) und Ruslan Lataev (38., 53., 55., 59.) für den Sieger sowie Christoph Werner (32.) und Max Merker (58.).

    Spvgg Fischbach - TuS Kirschweiler 0:6 (0:2). Nach dem 0:3 ergaben sich die Eulen wehrlos ihrem Schicksal. "Hier wäre etwas drin gewesen, aber nicht, wenn man die Gegenwehr einstellt", bemängelte der Informant aus Fischbach die Einstellung seines Teams. Fischbach spielte schlecht, mangelhafte Zuspiele sorgten immer wieder für Ballverluste. Kirschweiler soll nicht viel besser gewesen sein, aber zumindest bei der Chancenverwertung klar vorne, was vor allem an Dennis Lauer lag, der fünfmal (6., 55., 64., 76., 82.) netzte. Jan Schmidt (25.) traf ebenfalls.

    Bollenbacher SV - FC Brücken 0:3 (0:2). In einer ausgeglichenen Partie machte die Chancenverwertung den Unterschied. Während auf Seiten des BSV beispielsweise Benny Juchem (2.) eine Tausendprozentige vergab, bugsierte Christoph Dinges den Ball aus spitzem Winkel per Außenrist zum 3:0 ins Dreieck (68.). Zuvor traf Dinges schon zum 1:0 (25.),. Andy Müller erhöhte auf 2:0 (40.). Brücken trat im Stile einer Spitzenmannschaft auf. BSV-Trainer Sascha Nicolay war mit dem Spiel seiner Elf einverstanden und begrüßte vor allem die deutliche Steigerung gegenüber dem 0:4 bei der SG Idarwald eine Woche zuvor.

    SG Niederhambach/Schwollen - TuS Mörschied II 0:2 (0:2). Nach acht Minuten hatte Björn Schwarz (6., 8.) bereits den Endstand hergestellt. SG-Keeper David Nick hielt einen von ihm selbst verschuldeten Elfmeter von Rainer Becker (90.).

    SV Weiersbach - Spvgg Nahbollenbach 1:5 (0:2). Beim SVW kritisierte man den kleinlich leitenden Schiri Steffen Frühauf, der überfordert gewirkt haben soll. Er gab insgesamt vier Strafstöße, von denen zwei verwandelt wurden, Daniel Dalheimer (N/21./Keeper Pascal Lauer hält) und Jahn Lenz (N/80./schießt daneben) scheiterten. Tore: Markus Brosch (5., FE), Daniel Dalheimer (20., 40., 82.) und Markus Brosch (90.) für den Sieger sowie Martin Dawitschek (83./FE).

    Stefan Götz

    Regionalsport Süd - Klasse 4 - Bezirksklassen
    Meistgelesene Artikel