40.000
  • Startseite
  • » Landesliga
  • » SG Hüffelsheim: Erfolg und Flegel-Comeback
  • Aus unserem Archiv

    SG Hüffelsheim: Erfolg und Flegel-Comeback

    Kein Teaser vorhanden

    SGH-Trainer David Holste erklärte den Erfolg mit einer schlichten Formel: "Wir haben einfach wieder Fußball gespielt, also den Ball laufen gelassen und oft geschickt die Seiten verlagert." Beim 1:0 in Schopp hatten die Hüffelsheimer das noch vermissen lassen. Diesmal zwangen sie dem Gegner ihr Spiel auf und sorgten dafür, dass die Winnweilerer vor der Pause nichts zu bestellen hatten. Selbst kamen die Hüffelsheimer im ersten Durchgang allerdings auch nicht zu zwingenden Abschlüssen und mussten sich bis zur 60. Minute gedulden, ehe das erste Tor fiel. Johannes Balzer flitzte nach einer Stunde mit der Kugel am Fuß in Richtung Strafraum und steckte den Ball geschickt auf Andreas Komforth durch, der seinen Gegenspielern enteilte und zum 1:0 vollendete.

    Kurz darauf folgte die einzige nachlässige Phase der Hüffelsheimer in dieser Partie. Sie ermöglichten auf diese Weise zwei riesige Chancen für den ASV. Die Gastgeber setzten den Ball hierbei jeweils aus kürzester Distanz neben den Kasten, obwohl Tim Sentz im SGH-Gehäuse schon geschlagen schien. Die Gäste waren abgebrühter im Torabschluss. In der 88. Minute vollendete Björn Beisiegel einen Konter zum 2:0. Was danach folgte, ist ein klarer Fall für die Vereins-Chronik: Raphael Flegel lief zum ersten Mal seit 2008 wieder für die erste Mannschaft auf. Seitdem hatten ihn Knieverletzungen außer Gefecht gesetzt. "Das Comeback des Jahres", jubilierte David Holste. ce

    SG Hüffelsheim/Niederhausen: Sentz - Reimann, Holste, Strunk, T. Beisiegel - Hourle, Benz, B. Beisiegel, Balzer - Komforth (89. Flegel), Schmidt (60. Krzysko).

    So geht's weiter: am Sonntag, 15 Uhr, gegen die SG Eppenbrunn.

    Regionalsport Süd - Klasse 1 - Landesliga
    Meistgelesene Artikel