40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » VSC angriffslustig ins Saarland
  • Aus unserem Archiv

    VSC angriffslustig ins Saarland

    Kein Teaser vorhanden

    Die Gastgeber haben zum Auftakt überrascht, den TV Bliesen II mit 3:0 besiegt, und im Saarlandpokal schaltete Walpertshofen sogar einen Regionalligisten aus. Pluspunkte des TV könnten zudem die kleine Halle, die vielen Fans und die für den VSC ungewohnte Bälle werden. Im Training übten die Guldentaler allerdings mit dem Leder. Der VSC reist komplett und angriffslustig ins Saarland. "Wenn wir die gleiche Leistung wie gegen Bretzenheim abrufen, geschlossen und kompakt auftreten, haben wir eine Chance, das Spiel zu gewinnen", glaubt Götz.

    Die VSC-Frauen reisen nach Mainz und schlagen am Samstag um 18 Uhr bei der TSG Bretzenheim auf. Beide Teams sind in die Landesliga aufgestiegen, kennen sich also noch aus der Vorsaison. Damals gewann der VSC beide Spiele. "Die TSG ist nicht zu unterschätzen, da sie gute Angreiferinnen hat. Wenn aber unser Block so gut arbeitet wie beim Auftaktsieg, die Stimmung und die Konzentration stimmen, können wir gewinnen", erklärt VSC-Trainer Dirk Melzer.

    Der Männer-Landesligist TuS Gensingen tritt am Samstag um 20 Uhr beim SC Mutterstadt an. Der Auftakt ist misslungen, allerdings spielten die Gensinger auch gegen den Angstgegner und Titelfavoriten, die TGM Gonsenheim II. Beim 1:3 (-13, -25, 23, -19) sah der neue TuS-Trainer Manfred Reinhardt gute Ansätze. Beispielsweise, wie sich das Team nach dem schwachen ersten Satz dank einiger Umstellungen steigerte, oder wie es sich im dritten Satz gegen die drohende Niederlage stemmte und einen 20:23-Rückstand noch drehte. Hätten die Gensinger ihre beiden Satzbälle im zweiten Durchgang genutzt, wäre vielleicht sogar mehr drin gewesen olp

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel