40.000
  • Startseite
  • » sonstiger Sport
  • » HSG Kastellaun steht vor Herkulesaufgabe
  • Aus unserem Archiv

    HSG Kastellaun steht vor Herkulesaufgabe

    Kein Teaser vorhanden

    Kastellauns Coach Daniel Fellenzer glaubt nicht, dass der TVM noch länger warten will, um Meister zu werden. Fellenzer muss auf Rudi Groß, René Göricke und Timo Link verzichten. "Wenn mir alle Spieler zur Verfügung stünden, wäre es sicherlich möglich, Mülheim zu ärgern", sagt Fellenzer, der die Lage allerdings realistisch einschätzt: "Es ist Quatsch, wenn ich jetzt sagen würde, wir wollen Mülheim weghauen. Die Statistik spricht eindeutig für Mülheim."

    Fellenzer hofft, dass seine Mannschaft so wenig Fehler wie möglich produziert, da die Gäste jede Unachtsamkeit bestrafen. "Wir müssen versuchen, uns zu Hause gut zu verkaufen, da sicherlich viele Zuschauer da sein werden", sagt Fellenzer. Besonderen Respekt hat er vor der schnellen und direkten Spielweise des Gegners: "Es wird schwer werden, die Tempogegenstöße der Mülheimer zu stoppen." Der Tabellenführer wird gerade wegen der bevorstehenden Meisterschaft noch motivierter in die Begegnung gehen. Die Mülheimer mussten erst zweimal Punkte abgeben.

    Die HSG kann derweil nur noch theoretisch absteigen. Dafür müsste Fortuna Saarburg die restlichen drei Spiele alle gewinnen und Kastellaun dürfte in dieser Spielzeit keinen Punkt mehr holen. Im Hinblick auf die nächste Saison muss Fellenzer einen Abgang kompensieren: Marc De Vries wird wie berichtet aus beruflichen Gründen ein Jahr in die USA gehen. kei

    Regionalsport Süd - Klasse 10 - Sonstiger Sport
    Meistgelesene Artikel