40.000
  • Startseite
  • » Region
  • » Prozess geht weiter: Mäuse mit Lackstiefeln zertreten
  • Aus unserem Archiv

    KoblenzProzess geht weiter: Mäuse mit Lackstiefeln zertreten

    Vor laufender Kamera zertrat sie mehr als 30 Mäuse und wollte das Video für 100 000 Euro verkaufen. Heute geht in Koblenz der Prozess gegen eine Bundeswehr-Soldatin weiter, die dieses Blutbad angerichtet haben soll.

    Der Vorwurf: Die 28-jährige hatte die Tiere mit Klebeband auf einem Brett fixiert und mit Sandalen oder Lackstiefeln zerquetscht. Ein weiterer Soldat filmte die Tat, danach warfen die Beiden die toten Tiere in eine Mülltonne. Vor Gericht hatten die zwei ehemaligen Afghanistan-Veterane bereits ein Geständis abgelegt. Heute diskutiert das Amtsgericht über ein psychatrisches Gutachten, das der Anwalt der Soldatin gefordert hatte. Es soll aufzeigen, dass sie seit ihrem Auslandseinsatz psychisch gestört ist.

    Das sogenannte "Animal Crushing" bezeichnet einen Fußfetischismus, bei dem Kleintiere durch Zerquetschen gequält oder getötet werden. Oft werden Filmaufnahmen der Misshandlungen verkauft.

    Über 30 Mäuse getötet: Ex-Soldatin in Koblenz zu Geldstrafe verurteiltÜber 30 Mäuse getötet: Ex-Soldatin zu Geldstrafe verurteiltKoblenzer Prozess: Afghanistan-Veteranin zertritt Tiere mit Lackstiefeln
    Rheinland-Pfalz
    Meistgelesene Artikel
    epaper-startseite
    Anzeige
    News aus Ihrer Region - Lokalteil wählen
    wissenlinz,neuwiedremagenmontabaurandernach,mayenkoblenzdiezbademszellsimmernbirkenfeldkirn,badsobernheim,meisenheimbadkreuznach
    Das Wetter in der Region
    Mittwoch

    17°C - 27°C
    Donnerstag

    17°C - 27°C
    Freitag

    14°C - 25°C
    Samstag

    12°C - 21°C

    Das Wetter wird Ihnen präsentiert von:

    Anzeige
    Anzeige
    Event-Kalender
    Veranstaltungstipps

    Sie haben einen Veranstaltungstipp für uns? Hier geht's zum Formular!